Travel Tech

1_PASS_Travel_Agent_Desktop_Grafik.jpg
TAD (Travel Agent Desktop) ist eine Lösung für den gesamten Prozess, von der Agenten, Reisende und Content-Anbieter gleichermassen profitieren. Bild: PASS Consulting Group

Alle Buchungssysteme und Arbeitsschritte in einer Weboberfläche

Die Pass Consulting Group verfügt über eine moderne Reisebüro-Software, welche bei grossen Playern bereits im Einsatz ist. Nun sollen noch mehr Reisebüros davon profitieren.

Einzelne Reisebausteine flexibel kombinieren: Um Kunden das beste Angebot unterbreiten zu können, müssen Reisebüros ihre Leistungen heute oft in verschiedenen Systemen bearbeiten und buchen. Die Abwicklung folgt damit keinem zentralen Prozess, zudem sind die Daten nicht selten redundant in den Anwendungen gespeichert.

Genau hier setzt der «Travel Agent Desktop» (TAD) als Multi-Content-fähiges Buchungssystem an: Er bildet alle Vertriebskanäle in einer Weboberfläche ab, von GDS- und NDC-Inhalten über Direktanbindungen sowie Low-Cost-Carrier bis hin zu Aggregatoren für Flug, Mietwagen und Hotel. «Wir ermöglichen Reisebüros und TMCs, Content aus unterschiedlichen Quellen zu vergleichen – ohne Prozessbrüche», erklärt Anne-Kathrin Geuppert, Head of Business Development Travel EMEA bei der Pass Consulting Group, welche den TAD lanciert hat.

Die Reisevertriebsplattform entwickelte Pass gemeinsam mit dem globalen Franchisesystem Lufthansa City Center (LCC). Bei den LCC-Büros ist sie als Bridge-IT seit 2018 fester Bestandteil der Buchungstechnologie (Travelnews berichtete auch schon darüber). Tina Roos, Senior Director Technology & Operations bei LCC, fügt an: «Umfassende Preisvergleiche und Full Content – dafür steht Bridge-IT. Unsere Reisebüro-Mitarbeiter haben den Vorteil, dass sie neben den GDS auch auf die Tarife in vielen Buchungssystemen von Airlines, Hotelportalen, Autovermietern und anderen direkt zugreifen.»

Ein zentraler Fokus bei der Entwicklung lag darauf, eine durchgängig hohe Qualität sicherzustellen und den Prozess vom Offer Management über die Buchung bis hin zu den Post-Booking-Prozessen abzudecken. Das Ergebnis ist ein perfekter End-to-End-Prozess, der eine effiziente und transparente Abwicklung sicherstellt. Hierzu tragen beispielsweise das Profilmanagement-System Umbrella Faces und die Reise-ERP-Software Midoco Midoffice bei. Darüber hinaus liegt dem System eine offene Architektur zugrunde, die dafür sorgt, dass auch weitere Applikationen auf die Middleware aufsetzen und auf die Services und Regeln zurückgreifen können.

Zukunftsfähige Technologie trifft auf höchste Datensicherheit

TAD basiert auf der etablierten globalen Multi-Source Travel API von Pass. Im täglichen Handling erleichtern ein einheitliches Look-and-Feel sowie durchgängige Prozesse die Arbeitsabläufe. Dank der Bereitstellung als Web-App ist keine Installation vor Ort erforderlich. Höchste Datensicherheit stellt Pass durch das Hosting in ISO-zertifizierten deutschen Rechenzentren sicher. Zudem werden die Datenschutzanforderungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) sowie die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 berücksichtigt.

Mehr Informationen gibt es unter diesem Link.

(JCR)