Travel Tech

Corona_Map_Skyscanner.jpg
Auf der neuen Travelperk-Map, welche bereits bei Skyscanner eingesetzt wird, finden Reisende und Reiseprofis umfassende Informationen zu den Ein- und Ausreisebestimmungen. Bild: Screenshot www.skyscanner.de/reisebeschraenkungen / Montage: TN

Ist das die ultimative Covid-19-Reise-Map?

Travelperk präsentiert gemeinsam mit Skyscanner eine brandneue, interaktive Karte für die Reiseindustrie und Reisende. Diese zeigt die aktuellen Reisebestimmungen für unterschiedliche Länderkombinationen.

Noch immer herrschen global Ein- und Ausreisebestimmungen für touristische Reisen, welche so unterschiedlich wie die Länder auf der Welt selbst sind. Die Reisemanagementplattform Travelperk hat eine neue, interaktive Karte erarbeitet, welche die Ein- und Ausreisebestimmungen zahlreicher Länderkombinationen abbildet. Sie umfasst Point-to-Point-Reiseinformationen, die erforderlichen Dokumente sowie weitere Details zu destinationsspezifischen Einschränkungen und Anforderungen. Dies könnte ein hilfreiches Tool für Reisende und Reiseprofis werden. Ein grosser Player konnte Travelperk bereits für sich gewinnen: Bei Skyscanner kommt die Map bereits global in Einsatz.

Die täglich aktualisierten Daten werden über die Travelsafe-API von Travelperk bereitgestellt. Die Karte ist das erste Produkt vom Unternehmen, das für die breite Reiseindustrie entwickelt wurde. Die Informationen basieren auf Live-Daten, die aus offiziellen Quellen der Länder sowie lokalen Regierungswebseiten stammen und von Politikanalysten mit Querverweisen versehen wurden. Der Service enthält Informationen über lokale Beschränkungen und Anforderungen, einschliesslich Quarantäne, Tests und Impfnachweisen sowie Informationen zu Dokumenten wie Passenger Locator-Formularen.

Die Travelsafe-API von TravelPerk ist die Basis für die interaktive Karte von Skyscanner, die Reisenden hilft, zu verstehen, wohin sie reisen können und welche Regeln für Reisen zu jedem beliebigen Ziel auf der Welt gelten. Mit der Integration der Travelperk-Daten konnte Skyscanner in einer ersten Phase bereits eine signifikante Veränderung der Kundenzufriedenheit feststellen und meldete einen Anstieg von 40 Prozent beim Journey Experience- und Product Market Fit-Score, der die Benutzerfreundlichkeit und die wahrgenommene Nützlichkeit speziell auf Mobilgeräten misst.

«Es war ein hartes Jahr für die Reisebranche und für Menschen, die gerne reisen. Wir sehen langsam, dass die Reiseaktivität wieder zunimmt, aber die Situation bleibt unsicher, komplex und ändert sich schnell – mit einer Vielzahl von Einschränkungen, die wahrscheinlich für einige Zeit und bestimmte Ziele und Routen gelten werden», sagt Ross McNairn, Chief Product Officer bei Travelperk, und führt aus, «wir bei Travelperk möchten Reisenden die Tools und Informationen an die Hand geben, die sie benötigen, um wieder sicher und vertrauensvoll Reisen zu buchen.»

(TN)