Travel Tech

Transfer_Ratehawk.jpeg
Transfer buchen und dabei die Kommission selber festlegen: RateHawk ermöglicht genau das. Bild: AdobeStock

RateHawk bietet nun auch Transfers

Die B2B-Buchungsplattform erweitert ihr Service-Portfolio und hat eine neue Buchungsoption für Transfers vorgestellt.

Das Online-Hotel- und Flugticket-Portal RateHawk ist 2021 in der Schweiz durchgestartet. Und baut nun auch angebotsseitig weiter aus: Soeben wurde eine neue Buchungsoption vorgestellt. Die RateHawk-Partner können jetzt auch direkt Transfers für ihre Kunden in mehr als 100 Ländern buchen. Registrierten Nutzern steht die neue Funktion bereits zur Verfügung.

Die RateHawk-Kunden können Transfers zu den folgenden Tarifen buchen: Economy+, Comfort, Minivan, Business und First Class. Der Kunde kann einen Transfer für eine Gruppe von bis zu acht Personen in einer einzigen Buchung buchen. Um einen Transfer zu buchen, muss ein Systemnutzer den Abhol- und Zielort der Reise, das Datum sowie die Start- und Endzeit, die Anzahl der Passagiere, die Anzahl der Kindersitze, Flugnummer und Menge sowie Abmessungen des Gepäcks angeben. Die Serviceleistung muss mindestens 24 Stunden vor Beginn des Transfers gebucht werden - und kann auch 24 Stunden vor Reiseantritt wieder kostenlos storniert werden.

Besonders interessant: Der Partner kann die Provision selbstständig festsetzen. Die Buchung wird per Banküberweisung, Karte oder über den Kreditrahmen des Partners bezahlt. Nach der Zahlung wird ein Gutschein im Online-Konto des Mitarbeiters angezeigt, der alle Informationen zum Transfer enthält. Diese Serviceleistung steht auch bereits zur Verfügung und wird zudem in Kürze in der mobilen App ergänzt.

Felix Shpilman, CEO der RateHawk-Muttergesellschaft Emerging Travel Group, erklärt hierzu: «Komfort und Benutzerfreundlichkeit für unsere Partner haben bei uns höchste Priorität. Wir wissen, wie wichtig es für Reiseprofis ist, alle Bestandteile einer Reise im gleichen System buchen zu können; daher arbeiten wir beständig daran, unseren Nutzern die grösstmögliche Palette an Reisedienstleistungen zu bieten. Wir rechnen mit grosser Beliebtheit der Transferbuchungsfunktion, zusätzlich zu den bewährten Hotel, Flug- und Mietwagen für die bereits bestehenden 19'000 Kunden.»

(JCR)