Travel Tech

travelport_plus_2.jpg
Seit dem 7. April 2021 verfügbar: Traveport+. Bild: TN

Das neue Herzstück von Travelport ist da

Der Technologie-Dienstleister lanciert mit Travelport+ eine neue Multi-Source-Plattform für ein neues Reisezeitalter.

Im August 2019 übernahm Greg Webb den Lead von Travelport. In diesen bald zwei Jahren sprach er immer wieder davon, eine neue Plattform zu lancieren. Jetzt ist sie da. Am Mittwoch enthüllte Travelport die neue Multi-Source Plattform Travelport+. Sie soll das neue Herzstück des GDS-Anbieters werden.

Die zentrale Anwendung Travelport+ vereinheitlicht alle Schnittstellen und Tools inklusive NDC-Content, um eine Reise einfach zu verwalten und Reisebüros den Alltag zu erleichtern. Erste Test-Büros sind beim ersten Release mit von der Partie, in den kommenden Wochen soll das neue System weltweit implementiert werden. Flug-, Hotel-, Bahn- und Mietwagen-Content werden auf der neuen Plattform vereint, gespiesen aus den unterschiedlichsten Quellen. Travelport verspricht zudem einfache Modifikationen und Kombinationen der einzelnen Reisebausteine.

«Unser Ziel ist, zum besten Multicontent-Aggregaror zu avancieren», sagt Travelport-CEO Greg Webb beim Launch. «Dabei möchten wir die Agenten bestmöglich unterstützen sich zu digitalen Retailern zu entwickeln. Erstklassiger Content und verbesserte Vertriebsmöglichkeiten stehen dabei im Zentrum. Es ist Zeit, die nächste Generation des Reisens zu etablieren.»

Ein weiteres Plus für Agenten soll die vereinfachte Umschreibung und Rückerstattung von Flugtickets sein. Eine Baustelle, unter der viele Agenten im letzten Jahr gelitten haben.

Nachdem bereits Sabre vor Wochenfrist Airline Storefront vorgestellt hat, prescht nun auch Travelport mit einer Innovation vor. Die Pandemie als Chance? Offensichtlich haben die GDS-Betreiber die operativ ruhigeren Monate für entscheidende Produkteentwicklungen genutzt.

(GWA)