Travel Tech

bestofswissweb2.jpg
Der ehemalige Digitalchef von Schweiz Tourismus, Thomas Winkler, nahm den Master-Titel bei den «Best of Swiss Web Awards» engegen. Bild: ST

Zum Abschied den «Master of Swiss Web»

Schweiz Tourismus erhält erstmals die höchste Auszeichnung bei der Oscar-Vergabe der Webbranche. Die Trophäe in Empfang nehmen durfte Thomas Winkler, bis Juni 2020 noch Digitalchef bei Schweiz Tourismus.

Kategoriensieger bei den Oscars der Webbranche war Schweiz Tourismus schon mehrmals. In diesem Jahr hat es nun zum prestigeträchtigen Hauptpreis, dem «Master of Swiss Web» gereicht. Für die Entgegennahme des Oscars der Webbranche überliess der neue Digitalchef Stefan Künzle seinem Vorgänger Thomas Winkler die Bühne, der den Digitalauftritt von Schweiz Tourismus in den letzten 20 Jahren geprägt hat und sich mittlerweile selbständig gemacht hat.

Besonders die Liebe zum Detail im neuen Content-Hub von Schweiz Tourismus und der mutige Einsatz der interaktiven visuellen Reise durch die Schweiz hat der Jury gefallen. Dazu gewann die nationale Tourismusmarketingorganisation auch noch dreimal Gold in den Kategorien «Creation», «Technology» und «Usability», zweimal Silber in den Kategorien «Innovation» und «Marketing» sowie einmal Bronze für «Public Value».

«Die Navigation und das Interaktionskonzept garantieren auf allen möglichen Geräten inklusive Virtual Reality ein einzigartiges Erlebnis», schreibt die Jury in ihrer Begründung. ST-Digitalchef Stefan Künzle sagt: «Dieses grossartige, mit viel Energie und Herzblut erarbeitete Fundament erlaubt uns nun, ein datengetriebenes Marketing aufzubauen. Dabei spielt ein durchgängiges Kundenerlebnis eine zentrale Rolle, um Gäste von der Inspiration bis hin zur Buchung zu begeistern.»

Mit dem Ziel, Neukunden zu gewinnen

MySwitzerland.com setzte sich bei den «Best of Swiss Web Awards» im Rennen um den Master-Titel gegen neun starke Konkurrenten aus verschiedenen Branchen durch, darunter der Migros-Genossenschafts-Bund, die Post oder Sanitas.

Die alte Website MySwitzerland.com bestand im Kern schon seit 2003. Die Neuentwicklung der Webseite zielte vor allem auf darauf, Neukunden zu gewinnen, diese zu inspirieren und die Gästezufriedenheit zu erhöhen. Während knapp vier Jahren arbeitete das Digital-Team von ST an diesem Projekt.

Eines der beeindruckendsten Elemente ist der neue Inspirationskalender: Angebote und Erlebnisse werden im Jahreskalender mit Inspirationsvideos in 16 Sprachen für 22 Märkte präsentiert. Dabei steht für jedes Gästesegment passender Inhalt mit starken Bildern zur Verfügung. Die Website wurde zusätzlich barrierefrei umgesetzt und ermöglicht den Zugang auch für Personen mit einer Behinderung.

Welches Konzept hinter dem neuen Myswitzerland.com-Webauftritt steht, erläuterte Thomas Winkler im Travelnews-Interview vor einigen Monaten:

(GWA)