Travel Tech

sabre_GoogleCloud.jpg

Das will Sabre in der Google Cloud

Sabre und Google besiegeln eine langfristige Partnerschaft, um die Zukunft des Reisens zusammen zu gestalten.

Nur wenige Tage nachdem die Lufthansa Group bekannt gegeben hat, künftig auf Google-Cloud-Lösungen zu setzen, legt sich nun auch GDS und Tech-Anbieter Sabre in die Google-Wolke.

Als Teil der diese Woche besiegelten Vereinbarung werden Ingenieure und Führungskräfte der beiden Unternehmen Seite an Seite an drei Hauptinitiativen arbeiten:

  • An der Verbesserung der technischen Möglichkeiten von Sabre. Sabre wird mit der Migration seiner IT-Infrastruktur auf die Dienste von Google Cloud beginnen. Die Partnerschaft soll Sabre umfassenden Support und Flexibilität bieten, um die anvisiertenTechnologieziele zu erreichen.
  • Sabre will die Tools von Google Cloud nutzen, um das Reisen an sich zu verbessern: Mit den Datenanalysetools von Google Cloud will Sabre die Funktionalitäten aktueller und zukünftiger Produkte auf einen neuen Stand heben. Sabre strebt an, die betriebliche Effizienz zu verbessern und Angebote schaffen, mit denen die Kunden des Unternehmens ihren Umsatz erhöhen und die Loyalität ihrer Reisenden stärken können.
  • Weiter soll die Zusammenarbeit zur Förderung von Innovationen führen: Google und Sabre haben sich auf einen Ansatz geeinigt, um die Expertise und Ressourcen auf beiden Seiten zu nutzen. Die beiden Unternehmen werden zusammen innovative Lösungen entwickeln, die das Reise-Ökosystem voranbringen und Vorteile für alle Marktteilnehmer schaffen.

«Wir freuen uns sehr, mit Sabre im Rahmen dieser wichtigen Initiative zusammenzuarbeiten, um die Stärken unserer beiden Unternehmen zu vereinen und die Innovation in der Reisebranche zu beschleunigen», wird Thomas Kurian, CEO vonn Google Cloud, in einer Mitteilung zitiert.  «Wir glauben, dass unsere Partnerschaft den Reisenden persönlichere Erlebnisse bieten wird, die Zeit sparen und mehr Bequemlichkeit bieten, was letztlich den Standard für die Reisebranche als Ganzes erhöhen wird».

Und das sagt Sundar Pichai, CEO von Google und Alphabet, zum Abkommen: «Google entwickelt Tools, um anderen zu helfen. Daher besteht ein grosser Teil unserer Mission darin, andere Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Ziele zu unterstützen. Wir freuen uns sehr, dass Sabre sich für die Zusammenarbeit mit Google entschieden hat, um an der Zukunft des Reisens zu arbeiten. Konsumenten erwarten Bequemlichkeit, Auswahl und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Unsere Möglichkeiten in den Bereichen künstliche Intelligenz und Cloud Computing werden Sabre dabei helfen, den Anforderungen der Reisenden von heute gerecht zu werden.»

(TN)