Travel Tech

SBB_EasyRide.jpg
Smarter Zug von SBB: die App erkennt die absolvierte Strecke und verrechnet im Nachgang den günstigsten Preis. Bild: Screenshot SBB / Montage TN

Für die SBB braucht‘s kein Billett mehr

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) führen das automatische Ticketing auf ihrer App ein.

Einfach und bequem unterwegs mit «EasyRide» - das versprechen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit ihrem neuen automatischen Ticketing-System. Nach der abgeschlossenen Testphase mit 15'000 Teilnehmenden hat der Konzern beschlossen, die Funktion in die SBB Mobile App zu integrieren.

Konkret heisst das, dass Reisende ab sofort vor dem Reiseantritt in den öffentlichen Verkehrsmitteln kein Ticket mehr an einem Automaten, Schalter oder online für die Strecke A nach B lösen müssen. Neu kann via App über die Funktion «EasyRide» beim Reiseantritt eingecheckt und am Schluss der Reise ausgecheckt werden. Das Tool erkennt die absolvierte Strecke und bucht automatisch das passende Billett zum fairsten Preis. So bemerkt das System auch, wenn der Preis für die Strecke teurer ist als eine Tageskarte und bucht nachträglich den tieferen Betrag ab.

Mit dem neuen Tool sollen Reisende, die nicht über ein Generalabonnement verfügen, genauso einfach und bequem unterwegs sein. Damit man «EasyRide» nutzen kann, sind lediglich ein SwissPass-Login und die Hinterlegung eines Zahlungsmittels in der SBB Mobile App notwendig. Das System beruht auf der Technologie von FAIRTIQ.

(NWI)