Travel Tech

Cäzz.jpg
Eine Rundreise von DERtour im CETS Powersearch. Bild: Format/Travelport/TN (Montage)

CETS macht Rundreisen buchbar

In der erweiterten Angebotspalette wird künftig auch der volle Zugriff auf die NDC-Inhalte von Condor gewährt.

Der Travel-Technology-Dienstleister Travelport erweitert die Angebotspalette in CETS. Das touristische Buchungssystem bietet Reisebüros in Österreich, der Schweiz und Deutschland in Kürze den vollen Zugriff auf den NDC-Content von Condor. Noch in diesem Jahr werden dann neben den Sitzplätzen auch Zusatzleistungen wie Gepäck, Bordverpflegung und verschiedene Tarifklassen buchbar. Der NDC-Content von Condor ist komplett in die bei CETS gewohnten Abläufe eingebettet. Um die Angebote leichter zu finden und zu vergleichen, können Reisebüromitarbeiter über das CETS Vergleichssystem PowerSearch die Inhalte aufrufen und in den CETS Shopping Cart übertragen.

Eine weitere wichtige Neuheit in CETS sind Rundreisen, die ab Oktober über PowerSearch veranstalterübergreifend abgefragt und gebucht werden können. Das Reisebüro kann hierbei aus verschiedensten Rundreiseformen wie Bus-, Flug- oder Mietwagentouren auswählen. Die bei einer Suche angezeigten Reisen sind bereits auf Verfügbarkeit geprüft. Hilfreich für den Agenten ist dabei, dass die Buchungsmaske für Rundreisen eigens dem speziellen Beratungsablauf dieser Art des Reisens angepasst wurde, wie Travelport schreibt. Eine Volltextsuche sowie Tourenbeschreibungen, Bilder und Kartenmaterial runden die Informationsvielfalt ab.

«Wir entwickeln CETS und PowerSearch permanent weiter und stehen dafür auch in engem Kontakt mit den Reisebüros», erklärt Dieter Rumpel (Travelport Managing Director Germany, Austria & Switzerland), «deshalb haben wir die Abläufe in dem System optimal auf die Anforderungen am Counter ausgerichtet. Die Umsetzung des Tools für Rundreisen und die Integration des Condor NDC-Contents zeigen zudem die hohe technische Flexibilität unseres Touristikproduktes.»

(JCR)