Travel Tech

Thane-Jackson.jpg
Laut Thane Jackson (Senior VP Distribution Strategy, BCD Travel) ist BCD Branchenführer bei Vertriebsstrategien. Bild: BCD Travel

BCD Travel erhält NDC-Level-3-Zertifizierung der IATA

Damit ist der Geschäftsreise-Riese imstande, XML-basierte Kommunikationen mit Fluggesellschaften unter Verwendung von IATA-NDC-Übertragungsstandards empfangen und senden zu können.

Die globale Travel Management Company BCD Travel hat die NDC-Level-3-Zertifizierung der International Air Transport Association (IATA) erhalten. Letztere bietet in der Branche das einzige offizielle Zertifizierungsprogramm zur Unterstützung des NDC-Datenstandards. Das NDC-Zertifizierungsprogramm bestätigt, inwieweit bestimmte Entitätstypen (Airlines, Unternehmen, TMCs etc.) XML-basierte Kommunikationen mit Fluggesellschaften unter Verwendung von IATA-NDC-Übertragungsstandards empfangen und senden können. Mit NDC haben Fluggesellschaften mehr Differenzierungsmöglichkeiten und Flexibilität beim Verkauf ihrer Produkte über Drittanbieter (globale Distributionssysteme, Aggregatoren und TMCs) oder direkt an Konsumenten.

«Wir sind Branchenführer bezüglich der Gestaltung von Multisource Content und Vertriebsstrategien», sagt Thane Jackson (Senior Vice President of Distribution Strategy, BCD Travel), «unser Schwerpunkt liegt auf dem Mehrwert für unsere Kunden. Sieben Jahre nach der Entwicklung von NDC sehen wir mehr Aktivität innerhalb der IATA Leaderboard Airlines [Fluggesellschaften, die es sich zum Ziel gesetzt haben, bis 2020 mindestens 20 Prozent ihres indirekten Volumens über NDC-fähige Schnittstellen abzuwickeln, Anm. d. Red.]. Dies wiederum bedeutet mehr Zugkraft für NDC insgesamt als zukünftigen Airline-Content-Distributionsstandard.»

Die NDC-Zertifizierung ist der jüngste Schritt von BCD Travel, um Kunden die Vorteile von NDC zu bieten. Der Geschäftsreiseanbieter hat bereits entsprechende Vereinbarungen mit Qantas, Air France/KLM und British Airways/Iberia getroffen und war die erste globale Travel Management Company, die ein NDC-Abkommen mit der Lufthansa Group geschlossen hat. BCD beteiligt sich darüber hinaus auch an Amadeus NDC[X], Sabre's Beyond NDC und dem NDC-Programm von Travelport.

Thane Jackson fügt hinzu: «Wir wollen weiterhin den Content liefern, der für unsere Kunden relevant ist. Aber NDC ist keine Sofortlösung für BCD oder die anderen an der Lieferkette beteiligten Parteien. Es wurden wichtige Schritte unternommen, um Content über NDC-Konnektivität in grösserem Umfang bereitzustellen. Aber die Herausforderungen und Einschränkungen bei zahlreichen Integrationspunkten - einschliesslich Online-Buchungstools von Drittanbietern -, beim Reporting und bei der Fürsorgepflicht bezüglich komplexer Geschäftsreisen bleiben bestehen. Wir arbeiten weiterhin mit unseren Kunden daran, die Einschränkungen abzumildern sowie mit Branchenpartnern, diese vollständig zu überwinden.»

(TN)