Travel Tech

Travelport_AdobeStock.jpeg
Um auf den NDC-Zug aufzuspringen, sollten Reisebüros drei Schritte unternehmen. glaubt Ian Heywood (Global Head of New Distribution, Travelport). Bild: Adobe Stock

So wird NDC auch für Reisebüros zum Erfolg

NDC rückt unaufhaltsam näher, und damit werden sich einige Arbeitsabläufe im Reisebüro fundamental ändern. Sind Sie bereit?

NDC ist schon seit einiger Zeit in aller Munde. Es häufen sich in letzter Zeit die Artikel, in denen der aktuelle Stand der Dinge illustriert wird. Es geht darum zu zeigen, wie NDC die Reisebüros in die Lage versetzen kann, deren Kunden bessere und massgeschneiderte Reiseangebote zusammenzustellen. Der Konsens: Nun sind die Reisebüros dran, auf den Zug aufzuspringen. Doch sind Sie bereit? Das sagt der NDC-Verantwortliche bei Travelport dazu:


Aus Sicht der meisten Reisebüros war es bislang durchaus nachvollziehbar, erst einmal abzuwarten und zu beobachten, wie sich das Thema NDC entwickelt. Damit ist jetzt allerdings Schluss. Das NDC Airline Leaderboard der IATA, zu dem 21 Fluggesellschaften gehören, hat sich darauf verpflichtet, im Jahr 2020 soweit zu sein, dass 20 Prozent aller Buchungen über NDC-taugliche Schnittstellen abgewickelt werden. Darüber hinaus hat eine Vielzahl von Airlines angekündigt, Buchungen über eine solche Schnittstelle in Zukunft zu priorisieren.

Es ist offensichtlich, dass jetzt Handeln angesagt ist. NDC rückt unaufhaltsam näher, und damit werden sich einige Arbeitsabläufe im Reisebüro fundamental ändern. Mit anderen Worten: Reisebüros müssen jetzt überlegen, wie auch sie von NDC profitieren können, wenn sie nicht hinter ihre Wettbewerber zurückfallen wollen. Dabei geht es im Kern um zwei Fragen: Wie lässt sich die Geschäftsbeziehung zu den Leistungsträgern intensivieren? Und wie lässt sich besserer Content zielgerichtet für den jeweiligen Kunden bereitstellen?

Um auf den NDC-Zug aufzuspringen, sollten die Reisebüros die folgenden drei Schritte unternehmen.

1. Verstehen Sie, wie NDC funktioniert

Würde ein Fussballspiel plötzlich in eine Rugby-Partie umgewandelt, würde das ein grosses Chaos auf dem Rasen auslösen. Um doch noch als Sieger aus dem Match hervorzugehen, muss ein Team die neuen Spielregeln kennen. Mit NDC verhält es sich nicht anders.

Da in Zukunft die Buchungen von Flügen direkt in den Systemen der Airlines vorgenommen werden und die Airlines selbst das Erstellen von Angeboten in die Hand nehmen, verändert sich die Rolle der Reisebüros grundlegend. Sie müssen über eine NDC-Schnittstelle nicht nur Zugang zu dem neuen Content erhalten, sondern auch ihre Kunden und deren Vorlieben besser kennen, um in der Lage zu sein, ihnen massgeschneidert die passenden Angebote zu unterbreiten.

Neue Spielregeln werden aber auch zwischen den Reisebüros und den Leistungsträgern gelten, da sich deren Geschäftsbeziehungen verändern. Es wird neue Regeln geben, wie Reisebüros Zugang zu Angeboten und Inhalten erlangen und wie deren Kunden diese buchen. Neue Regeln gelten auch bei der Frage, welcher Content in welchem Umfang den Reisebüros zur Verfügung steht.

Mit all diesen Änderungen müssen sich die Reisebüros vertraut machen. Sie müssen diese verstehen, um in der Lage zu sein, ihre Geschäftsbeziehungen zu Leistungsträgern und Kunden entsprechend zu gestalten und unterm Strich als Gewinner von NDC zu profitieren.

2. Stärken Sie Ihre Beziehungen zu den Leistungsträgern

Für viele Jahrzehnte galt, dass ein Reisebüro mehr oder minder auf die gleichen öffentlichen Tarife und Verfügbarkeiten zugreifen konnte wie alle anderen Marktteilnehmer auch. Mit NDC könnte sich das ändern. Fluggesellschaften dürften jene Vertriebspartner bevorzugen, die in der Lage sind, eher schwer zu verkaufende Tarife und Zusatzleistungen für ihre Kunden zu buchen.

Reisebüros, die diesen grundlegenden Wandel begreifen und entsprechend handeln, indem sie aktiv ihre Partner-Airlines in diesem Bereich unterstützen, werden am wahrscheinlichsten auch in Zukunft erfolgreich sein.

Demonstrieren Sie daher den Airlines den Nutzen, den Sie ihnen erbringen können, indem Sie Tickets auf Flügen verkaufen, die nur schwach gebucht sind. Ohne Zweifel werden Sie zu einem anderen Zeitpunkt mit dem Zugriff auf attraktive Tarife belohnt. Das gleiche gilt für hochprofitable Zusatzleistungen, die die Fluggesellschaften mehr und mehr verkaufen wollen. Nehmen Sie dieses Segment ernst und arbeiten Sie damit im Verkauf, so dass Sie im Gegenzug mehr Zugang zu attraktivem Content erhalten.

Eine weitere Möglichkeit, enger an die Airlines heranzurücken, besteht darin, wertvolle Kundendaten mit ihnen zu teilen. Für die Fluggesellschaften wird es immer wichtiger, die Vorlieben und Bedürfnisse der Konsumenten zu verstehen, um ihnen profitable Angebote unterbreiten zu können. Das aber sind Informationen, die sie nur von Ihnen erhalten können.

3. Werden Sie bei Ihren Suchanfragen deutlich präziser

Eine weitere wesentliche Veränderung, die NDC mit sich bringen wird, ist, dass einige wenige Tarife durch eine Vielzahl neuer Angebote ersetzt werden, die wiederum aus verschiedensten Tarifen und Zusatzleistungen bestehen. Für den Kunden ist das eigentlich eine tolle Sache, denn er erhält eine ungleich grössere Auswahl. Allerdings wird die Angebotssuche dadurch erheblich komplexer, was den gesamten Buchungsprozess verlängert.

Dem lässt sich begegnen, wenn Sie bei einer Suche nach NDC-Content möglichst präzise und zielgerichtet vorgehen. Die einfache Abfrage für einen Flug zwischen zwei Städten an einem bestimmten Tag würde hunderte von Ergebnissen liefern. Diese einzeln durchzugehen und mit dem Kunden zu besprechen, kann sich kein Reisebüro leisten. Wer aber schon bei der Suche etwaige Zusatzleistungen wie Priority Boarding und Zutritt in die VIP-Lounge oder bei Umsteigeverbindungen das bevorzugte Routing berücksichtigt, kommt deutlich schneller zu dem gewünschten Ergebnis.

Präzises Suchen spart aber nicht nur Zeit am Counter, sondern bedeutet auch für den Kunden einen spürbaren Mehrwert, da ihm schneller genau das offeriert wird, was ihm am besten gefällt – ein echtes Plus für zusätzliche Verkäufe und nachhaltige Kundenbindung.

(TN)