Travel Tech

sabre4.jpg
An der Sabre Technology Exchange in Las Vegas gibt Traci Mercer (Senior Vice President Lodging, Ground & Sea bei Sabre) die jüngsten Innovationen im Unterkunftsbereich bekannt. Bild: sabre_corp

Sabre harmonisiert fragmentierten Betten-Content

Mit den neuen Lodging-Schnittstellen können Sabre-Reisebüros Millionen von Hotelangeboten schneller und effizienter vergleichen und buchen.

Die neue Technologie-Lösung von Sabre, Content-Services for Lodging, eröffnet Reisebüros neben dem klassischen GDS-Hotelangebot den Content von Booking.com, Bedsonline und Expedia Partner Solutions. Reiseprofis können jetzt mit einer einzigen Abfrage über eine Million Unterkunftsoptionen vergleichen und buchen und so einfacher und schneller das richtige Hotel sowie die richtige Rate für ihre Kunden finden.

Mit den Content Services for Lodging reagiere Sabre auf die wachsende Nachfrage seitens der Buchenden nach einer Harmonisierung fragmentierten Contents, teilt der Tech-Anbieter mit. Nutzern bietet das Produkt den Zugriff auf zahlreiche Unterkunftsoptionen sowie einheitliches Vergleichen und Buchen nach Zimmern und Raten. Dank den neuen Schnittstellen können Reiseexperten bevorzugten Content einfacher steuern und sollen so durch das erweiterte Hotelangebot mehr Umsatz erwirtschaften können.

«Wir haben die Anforderungen und Bedürfnisse auf beiden Seiten genau angesehen – die Nachfrageseite mit den Travel Management Companies (TMC), klassischen Reisebüros und Unternehmen, sowie die Angebotsseite mit den Hoteliers und Aggregatoren. Unser Anspruch war, unsere zentrale Position im Markt zu nutzen, um die Branche zum Vorteil aller Beteiligten voranzubringen», sagt Traci Mercer, Senior Vice President, Lodging, Ground and Sea bei Sabre Travel Network. «Die Herausforderung ist nicht neu und sehr komplex. Unsere Lösung wird das Vergleichen und Buchen von Hotels und anderen Unterkünften grundlegend verändern. Die Arbeit der Reisebüros wird damit einfacher – sie können Ihren Kunden ein attraktiveres Angebot machen und ein besseres Reiseerlebnis ermöglichen.»

Sabre harmonisiert das umfassende Angebot, womit das Shopping von Unterkunftsangeboten deutlich einfacher und effizienter wird. In einer Usability-Studie stellte Sabre fest, dass Expedienten durch die Content-Harmonisierung um 30 Prozent schneller zu einer Buchungsentscheidung gelangen. Ein weiterer wesentlicher Vorteil: Alle Buchungen, auch jene über einen Aggregator, sind aktive GDS-Segmente, was den Reisebüros die Betreuung der Kunden im Nachgang erleichtert.

Die neuen API-Funktionalitäten werden in Kürze in alle Buchungssysteme von Sabre integriert, einschliesslich Sabre Red 360 und GetThere. Bis 2020 werden weitere Erweiterungen und Verbesserungen an den APIs (Schnittstellen vorgenommen.

(TN)