Travel Tech

amadeus_ndc2.jpg
Amadeus treibt zusammen mit Flight Centre Travel die NDC-Buchungsfähigkeit der Amadeus Selling Platform Connect voran. Bild: TN

NDC: wie gut ist die Amadeus-Oberfläche?

Amadeus und die Flight Centre Travel Group haben eine weiterentwickelte Version der NDC-fähigen Buchungs- und Vertriebsplattform Amadeus Selling Platform Connect vorgestellt.

Amadeus hat die NDC-fähige Benutzeroberfläche weiterentwicklet. Die Flight Centre Travel Group wird die verbesserte Benutzer-Oberfläche testen und in den kommenden Monaten NDC-Buchungen über die integrierte Lösung in der Amadeus Selling Platform Connect vornehmen. Als eines der grössten globalen Reiseunternehmen mit mehr als 40 Marken und Beteiligungsunternehmen in 23 Ländern wird die Rückmeldung von Flight Centre entscheidend für die Einführung sein, meldet Amadeus und spricht von einem Meilenstein für das NDC-X-Programm.

Das neue Design beinhaltet Feedback von Flight Centre und anderen NDC-X-Programm-Partnern von Amadeus und schafft intuitive Nutzerprozesse, die den unterschiedlichen Anforderungen des Vertriebs in verschiedenen Märkten gerecht werden sollen. Die Benutzeroberfläche ist nur ein Element der fortlaufenden Entwicklung NDC-fähiger Lösungen von Amadeus. Amadeus arbeitet Hand in Hand mit Fluggesellschaften und dem Reisevertrieb zusammen, um einen effizienten End-to-End-Arbeitsprozess zu entwickeln, der die Anforderungen aller Beteiligten erfüllt.

Über die Amadeus Selling Platform Connect, die Amadeus weltweit in 12 Sprachen bereitstellt, wird auf NDC-Inhalte zugegriffen werden können. Diese Weiterentwicklung wird schrittweise ab dem zweiten Quartal 2019 eingeführt. Sie soll den Mehrwert für Reiseverkäufer durch ein umfangreiches Content-Angebot erhöhen. Vor allem soll die intuitivere Benutzeroberfläche das Training der Reiseverkäufer weltweit vereinfachen.

(TN)