Tourismuswelt

orascom.jpg
Orascom will mehr Mittel für die Expansion in Oman und Montenegro – verkauft dafür Anteile in Ägypten. Bild: Orascomdh.com

Orascom stösst Teile des Ägypten-Geschäfts ab

Orascom hat einen Teil seiner ägyptischen Tochtergesellschaft an eine strategische Investorengruppe verkauft. Mit dem Erlös sollen Expansionspläne in Oman und Montenegro finanziert werden.

Der Immobilienentwickler Orascom Development (ODH) hat 18,2 Millionen Aktien der börsenkotierten ägyptischen Tochtergesellschaft Orascom Development Egypt (ODE) an eine strategische Investorengruppe verkauft. Der Verkaufserlös von rund 33,3 Millionen Franken werde dafür eingesetzt, um die Expansionspläne der Gruppe in Oman und Montenegro zu finanzieren. Der Name der Investorengruppe wird nicht genannt.

Der Verkauf wurde am 15. April 2018 vollzogen. Der Verkauf des Aktienpaketes sei im Einklang der Strategie des Konzerns erfolgt, die Bilanz zu stärken und die Liquidität der börsenkotierten ägyptischen Tochtergesellschaft Orascom Development Egypt (ODE) zu erhöhen.

(AWP)