Tourismuswelt

Grafiken_Umfrage_Ferien.jpg

Stats Reiseportale liegen vor den Webseiten der Reiseanbieter

Von Gregor Waser

Der dritte Teil der Travelnews-/Marketagent-Umfrage zeigt: 34 Prozent buchen auf Online-Portalen, 28 Prozent auf den Webseiten von Veranstaltern und Reisebüros. Und auch der Anteil jener, die noch nie Ferien gebucht haben, ist jetzt bekannt.

Bei den Online-Buchungen liegen die allgemeinen Reiseportale vor den Webseiten der Reiseanbieter, verdeutlicht eine Umfrage von travelnews.ch und Marketagent.com. Neben der Frage "wo werden Sie im Herbst hinfahren" und der Frage "wo werden Sie auf Ihrer nächsten Reise übernachten" lautete die dritte Fragestellung: Wo beziehungsweise wie haben Sie Ihre letzten Ferien gebucht? Zwischen dem 19. und 27. August wurden hierzu total 508 Deutschschweizerinnen und Deutschschweizer im Alter von 14 bis 65 Jahren befragt.

Der Anteil der Internetbuchungen beläuft sich gemäss der Travelnews-/Marketagent-Umfrage auf 62,4 Prozent. 34,3 Prozent haben auf einem allgemeinen Online-Reise-Portal gebucht (wie Ebookers, Expedia, Kajak), 28,1 Prozent auf der Webseite eines bestimmten Reiseanbieters (wie Kuoni, TUI, Hotelplan). Bei der in der vergangenen Woche vom Schweizer Reise-Verband und der Allianz Global Assistance publizierten Umfrage bei 1031 Personen beläuft sich der Anteil der Internet-Buchungen sogar auf 67 Prozent, gegegenüber 63 Prozent im Vorjahr.

Die Antworten bei der Frage nach Buchungen im Reisebüro decken sich bei den beiden Umfragen. Direkt im Reisebüro buchen 18,1 Prozent, telefonisch beim Reiseanbieter 3,7 Prozent, per Email beim Reiseanbieter 3,1 Prozent. In der Summe ergibt dies 24,9 Prozent. Die SRV-/Allianz-Umfrage weist einen aktuellen Wert von 24 Prozent bei den Reisebüro-Buchungen aus gegenüber 22 Prozent im Vorjahr.

Weiter hat die Travelnews-Umfrage zutage gebracht: 3,9 Prozent buchen telefonisch direkt beim Hotel, auf anderen Kanälen 6,7 Prozent. Und ebenfalls interessant: von den 508 Schweizerinnen und Schweizer sagen 8,5 Prozent, etwa 43 Personen: "Ich selbst habe noch nie Ferien gebucht." Mehrfachnennungen waren möglich.