Tourismuswelt

GolfVirus.jpg
Die «GolfVirus – The Outdoor Show” findet vom 8.-10. April 2022 auf dem Golfplatz in Meggen LU statt. Bild: Screenshot Youtube/TN

«Golfvirus» - die neue Alternative zur Golfmesse

Golfen boomt in der Schweiz weiterhin. Nun wird mit der «GolfVirus» im April 2022 auf dem Golfplatz Meggen eine neue Outdoor-Show lanciert, welche sich als Alternative zu den golforientierten Ferienmessen versteht und als «Mix aus Spass, Essen und Trinken, Schlägertests, Kleiderkauf und Ferienbuchung» einher kommen will.

Dass der Golfsport in der Schweiz boomt, steht ausser Frage: Die Plätze sind voll und der Outdoor-Sport gewinnt immer mehr aktive Teilnehmende. Das ruft sowohl Equipment-Anbieter als auch Golfreiseveranstalter auf den Plan, welche von diesem wachsenden Markt profitieren wollen. Doch durch die wiederholte Absage der Fespo, zu welcher auch eine Golfmesse gehört, sowie von anderen Formaten gab es zuletzt wenige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Doch bald gibt es ein neues Format namens «GolfVirus». Die neue Outdoor-Show wird Anfang April, just zum Saisonstart, auf dem Golfplatz in Meggen LU steigen und soll alles vereinen, was Golf attraktiv macht.

Hans-Peter Schild von der Fairway Marketing GmbH in Udligenswil, einer der beiden Initianten der GolfVirus, erklärt gegenüber Travelnews: «Ursprünglich wollten wir die GolfVirus im letzten April launchen. Wir mussten dann wegen dem Lockdown und den darauffolgenden Einschränkungen zwei Mal verschieben und letztendlich absagen. Einige Aussteller haben uns dann gebeten, die GolfVirus im Herbst doch noch zu lancieren und wir haben dann Ende September auf kleiner Flamme das Konzept getestet. Nun sind wir gerüstet und freuen uns, eine echte Alternative zur Golfmesse und zu golforientierten Ferienmessen anzubieten.»

Wie der Konzepttest aussah, sieht man auf dem nachfolgenden Video:

Der Event im September war ein Test, «ob das Konzept als Gegenpol zu traditionellen Golfmessen funktioniert», heisst es bei den Veranstaltern. Laut Schild wird man an der GolfVirus Folgendes können: Schläger testen, eine Runde Golf spielen, bei Wettbewerben attraktive Preise gewinnen. Dutzende Partner werden ein umfangreiches Sortiment an Fashion, Reisen und Equipment bereitstellen und verkaufen. Die am Ende des Videos oder auch auf der Event-Website eingeblendete Partner-Liste ist schon ziemlich umfangreich, wobei es im Bereich der Reise-Anbieter noch Luft nach oben hat - aktuell ist als Partner Golf & Travel aus Root dabei.

Spass, Geselligkeit und Genuss werden natürlich auch nicht zu kurz kommen, wozu unter anderem eine Grossleinwand und die Live-Übertragung des Masters aus Augusta (USA) während dem Event beiträgt. Die beiden Organisatoren, Hans-Peter Schild und Matthias Reutercrona, kennen die
Bedürfnisse der Golfenden aus jahrzehntelanger Erfahrung: «Interessierte erleben an der GolfVirus das ganze Spektrum des Golfsports. Die GolfVirus besucht man nicht in der Daunenjacke oder in Moon-Boots wie im Winter, sondern im Golf-Outfit im Frühling», so Schild. In Zusammenarbeit mit lokalen Medien sollen auch Nicht-Golfer die Möglichkeit haben, kostenlos eine neue Sportart zu entdecken.

Wie schon im September 2021 wird auch im April 2022 der bekannte Schweizer Moderator Michael Sokoll die GolfVirus moderieren. Schild hofft, dass der Mix aus Spass, Essen und Trinken, Schlägertests, Kleiderkauf und Ferienbuchung sowie die Live-Coverage des Masters in Augusta auf grosses Interesse stossen werden. Übrigens: Die «GolfVirus» trägt den Virus im Namen natürlich nicht in Anlehnung an die unsägliche Pandemie, sondern weil es wohl kaum einen Sport gibt, der die Menschen so in den Bann zieht wie Golf. «Wohl das positivste Virus überhaupt», schliesst Schild.

Infos: www.golfvirus.ch

(JCR)