Tourismuswelt

luggage.jpg
Flying Bag transportiert Koffer, Reisetaschen, Rucksäcke und Sportausrüstung an den Ferienort. Bild: hodgepodgepro

Flying Bag, ein neuer Gepäckservice

Auf die Sommerferien hin lanciert das Start-up Flying Bag einen Gepäcklieferdienst, der Reisegepäck, Sportausrüstung, Kinderwagen und Lieblingsstücke von daheim direkt an den Ferienort und wieder zurückbringt.

Was soll man sich denn stets um diese schweren Koffer kümmern? Schliesslich sind Ferien und Relaxen angesagt. Um sich bequem an den Ferienort zu begeben – ohne Rückenschaden oder angespannte Nerven –, gibt es jetzt einen neuen Gepäckservice. Das Zürcher Start-up Flying Bag bietet neu eine innovative und kundenorientierte Buchungsplattform mit einem Abhol- und Lieferservice von Tür zu Tür an. Das Gepäck wird zuhause abgeholt und direkt in die Ferienwohnung oder ins Hotel geliefert.

«Als Eltern wissen wir aus eigener Erfahrung, wie stressig die Anreise in die Ferien sein kann. Unsere Kundschaft soll auch den ersten und letzten Tag der Ferien geniessen können. Mit Flying Bag bieten wir einen innovativen Service, der das Reisen entspannter macht», sagt Lukas Fuchs, Mitgründer und Geschäftsführer von Flying Bag.

Von Tür zu Tür

Flying Bag transportiert Koffer, Reisetaschen oder Rucksäcke, aber auch Sportausrüstung – vom Golfbag über Fahrräder und eBikes bis hin zum Stand up Paddle. Der persönliche Lieferservice gilt auch für Lieblingsstücke wie das übergrosse Kuscheltier oder die Gitarre. Geliefert wird aktuell an Hotels oder Ferienwohnungen in der ganzen Schweiz.

Reisende wählen auf der Website die gewünschte Abholzeit und erhalten per Post einen Flying Bag Tag (Gepäcketikette) mit QR-Code, welcher am Gepäck zu befestigen ist. Transportiert wird das Gepäck vom Schweizer Logistikunternehmen Oberhänsli Kurier AG aus Volketswil. Ein persönliches Cockpit informiert die Kundschaft laufend über den Status der Lieferung.

Ab 2022 wird das Angebot von Flying Bag auch für Flugreisen verfügbar sein. Durch das Abholen des Gepäcks zuhause wird die Anreise an den Flughafen entspannter und das Warten beim Check-in für die Gepäckabgabe entfällt. Und was kostet die Leistung? Als Preisbeispiel ist auf www.flyingbag.com ein Preispiel angegeben: Zürich – Davos mit 2 Koffern, Hin- und Rücktransport, für 138 Franken.

Die Weisse Arena Gruppe in Laax gilt als «first mover» der Tourismusbranche. Mit den der Gruppe angehörenden Hotels rocksresort, signinahotel und Riders Hotel konnte Flying Bag bereits bekannte und beliebte Marken als erste Partner gewinnen. Hinter dem Start-up Flying Bag stecken Lydia Naef und Lukas Fuchs, die sich im Management-Team der Flughafen Zürich AG kennengelernt hatten.

(TN)