Tourismuswelt

Die Skateline Albula zieht seit 2002 jährlich hunderte Besucher an, die den verschneiten Wald auf den Kufen entdecken. Bild: Schweiz Tourismus

Das Coolste seit es Schlittschuhe gibt

Wie wäre es mit einer Winterwanderung auf den Kufen? In der Schweiz laden gleich drei Eiswege durch verschneite Landschaften zu einer besonderen Wanderung ein.

Eislaufen macht einen riesen Spass. Aber zugegeben, nach spätestens einer halben Stunde hat man genug an die langweiligen Wände der Halle gestarrt. Wie schön wäre es, mit den Schlittschuhen tief verschneite Wälder und Landschaften zu erkunden? Genau das ist im Kanton Graubünden auf den drei einzigen Eisbahnen der Schweiz möglich. Ganz egal ob als Familie, mit Freunden oder zu zweit – dieses Erlebnis verzaubert jeden.

Skateline Albula

Die Skateline Albula ist der erste Eisweg in der Schweiz. Schon seit 2002 erfreuen sich Besucher an diesem speziellen Erlebnis auf Eis. Der Weg führt von Bad Alvaneu durch den tief verschneiten Wald entlang der Albula. In Surava können sich Besucher mit Schlittschuhen und Helm ausrüsten, bevor es mit dem Shuttle-Bus zum Startpunkt nach Alvaneu geht, wo der drei Kilometer lange Eisspaziergang auf den Kufen beginnt. Für Verpflegung ist sowohl beim Start als auch im Ziel gesorgt. Weitere Infos: www.skateline.ch

Eisweg Engadin

Der drei Kilometer lange Eisweg Engadin führt durch die Wälder des Unterengadins in der Nähe der Dörfer Scoul und Sent entlang des Inn. Der Weg wird regelmässig mit einem modernen Zamboni-Eisbearbeitungssystem gepflegt, so dass zwar den Konturen des Bodens gefolgt wird, die Eisoberfläche selbst aber schön glatt bleibt. So fühlt sich das Outdooreis so präpariert an wie in der Halle. Die komplette Ausrüstung inklusive Schuhe, Stirnlampe für das Nachteislaufen und Helm kann vor Ort gegen Bezahlung gemietet werden. Ein Shuttlebus steht jeweils Donnerstags und Freitags für den nächtlichen Schlittschuh-Spass ab dem Hotel Belvédère Scuol kostenfrei zur Verfügung. Weitere Infos: www.eisweg-engadin.ch

Eisweg Madulain

Entlang der Inn führt der Eisweg Madulain durch die hübsche Auenlandschaft. Auf dem ein Kilometer langen Weg spiegelt sich das Licht in den verschiedensten Farben auf dem Fluss. Unterwegs haben Schnee-Fans freie Sicht auf den historischen Dorfkern und werden von der Ruhe in der Talfläche begleitet. Der Spass beginnt beim Werkhof und führt zur River Ranch Lounge, wo hausgemachter Kuchen und Getränke warten. Am Sonntag, 09. Februar 2020 von 19.00 - 21.00 Uhr findet bei guter Witterung das mystische Mondschlittschuhlaufen statt. Die Ausrüstung muss selber mitgebracht werden, das Tragen eines Helmes wird empfohlen. Weitere Infos: www.engadin.ch

(NWI)