Tourismuswelt

Wasserpark.jpg
Den Kindern scheint der Ausflug ins Allgäu zu gefallen. Alle Bilder: Sabine Denzel

Tested Spass für die ganze Familie im Allgäu

Süddeutschland bietet perfekte Wandermöglichkeiten und schöne kleine Städtchen – doch ist man mit Kindern unterwegs, sind diese schnell gelangweilt. Wir haben den Center Parc und Skyline Park für Sie getestet – für ein alternatives Ausflugsprogramm, das Spass und Nervenkitzel garantiert.

Von Zürich kann das Allgäu in weniger als zwei Stunden mit dem Auto erreicht werden. Somit eignet sich die Destination nicht nur für Kurzaufenthalte, sondern ist auch lohnenswert für einen Tagesausflug.

Im Oktober letzten Jahres hat der neue Center Parcs in der Nähe von Leutkirch eröffnet. Nebst einer Minigolfanlage und verschiedenen Indoorspielplätzen gibt es – vorallem zu empfehlen wenn das Wetter nicht mitspielt – das Aqua Mundo, ein grosses Schwimmbad. Die Eintrittskarten können bequem im Vorfeld über die Website gekauft werden. Das ist sinnvoll, weil nur eine gewisse Anzahl an Besuchern pro Tag in das Badeparadies gelassen wird.  Sobald das Auto auf dem Besucherparkplatz abgestellt ist, können die Eintrittsbänder an der Rezeption abgeholt werden und der Badeplausch kann beginnen.

Die Wasserwelt überzeugt mit ihrer Qualität: Zu finden sind hier neben der längsten Wildwasserbahn des gesamten Center Parcs fünf weitere Wasserrutschen. Für den besonderen Nervenkitzel sorgt die Free Fall Rutsche. Wer es lieber gemütlich hat, kann im Schnorchelbecken bunte Süsswasserfische aus nächster Nähe bestaunen. Auch für die kleinen Kinder ist etwas dabei: Im Water Playhouse und dem Spassbad können sie sich austoben.

Von bayrischer Küche bis zu Burgern

Eine weitere Neuheit im Center Parc ist der Spa & Country Club, eine Wellnessoase der Extraklasse. Verschiedene Saunen, Hammam, Massagen und Ruheräume sorgen für Entspannung und können gegen einen Aufpreis besucht werden.

Auch Kulinarisch gesehen lässt der Park keine Wünsche offen: Es gibt neun verschiedene Restaurants die von typisch bayrischer Küche bis zu Burgern alles zubereiten und keinen Wunsch offen lassen.

Eröffnete im Oktober 2018: der Center Parc in der Nähe von Leutkirch.

Ein Tagesbesuch im Center Parcs ist sicher nicht die günstigste Variante, einen Ferientag zu verbringen. Nebst dem Eintritt sind auch die Ausgaben für die Verpflegung im deutschen Vergleich nicht ganz preiswert. Aber: Ein Spass für die ganze Familie ist vorprogrammiert.

Adrenalin und Nervenkitzel im Skyline Park

Der Erlebnispark befindet sich in der Nähe von Bad Wörishofen und bietet verschiedene Attraktionen für Adrenalin-Junkies. Er sticht mit seinem Preissystem heraus: Hier spielt das Alter keine Rolle, die Körpergrösse bestimmt den Eintrittspreis. Konkret bedeutet das, dass Kinder über 1.50 Meter bereits den Preis für die Erwachsenen bezahlen. Das ist gerechtfertigt, weil eine Vielzahl der Attraktionen erst für diese Körpergrösse zugelassen sind.

Eine der atemberaubendsten Attraktionen ist der Sky Shot – in einer Kugel gesichert wird man wie in einer Steinschleuder über 90m in die Höhe katapultiert. Wer noch nicht genug Adrenalin hat, kann eine Fahrt in der Skywheel – die höchste Überkopf Achterbahn Europas – unternehmen. Für die Gemütlicheren stehen Bobracing, Wasserbahnen oder kleinere Achterbahnen zur Verfügung.

Die Grösse des Skyline Parks ist überschaubar und ist von einem familiären Charakter geprägt. Besonders erfreulich war, dass es trotz gutem Wetter und Besuch in den Osterferien keine lange Wartezeiten gab. Teilweise konnten die Kinder sogar sitzen bleiben und eine weitere Runde mit der Achterbahn fahren.

Vom Ambiente des Parks darf nicht zu viel erwartet werden: Im Gegensatz zu den liebevoll gestalteten Themenwelten im Europapark versprüht der Skyline Park eher einen Jahrmarkt-Flair. Dafür punktet der Park mit seinem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Parkgebühren werden hier keine erhoben. Das Frühstück kostet einen Euro und beinhaltet ein Heissgetränk nach Wahl, ein Brötchen und Marmelade. Für eine sättigende Familienpfanne für vier Personen mit Schnitzel, Currywurst, Chicken Nuggets zum Mittagessen bezahlt man 17 Euro.

Der Skyline Park ist noch nicht überlaufen und somit ein kleiner Geheimtipp. Für junge Kinder unter 1,50 Meter Körpergrösse ist er aber aufgrund der niedrigen Anzahl an Attraktionen nicht besonders geeignet – für sie wäre ein Besuch im unweiten Ravensburger Spieleland oder Legoland mehr zu empfehlen.

Der Skyline Park ist überschaubar und von einem familiären Charakter geprägt.

Das Allgäu ist aber nicht nur wegen der Vielzahl an Freizeitparks einen Besuch wert. Es befindet sich in dieser Gegend ein breites Angebot an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten – von Schlössern, Burgen, Kletterparks bis zu Museen lässt sich hier alles finden.

(SD)