Tourismuswelt

circle2.jpg
Wie weit sind die Bauarbeiten für den Circle fortgeschritten? Jeden Samstag gewährt der Flughafen Zürich Einblicke. Bild: ZRH/2017

In 90 Minuten durch die Circle-Baustelle

Ab nächstem Samstag, 6. April 2019, führt der Flughafen Zürich Einzel- und Gruppenführungen durch und gewährt Einblicke hinter die Kulissen.

In gutem einem Jahr wird The Circle am Flughafen Zürich eröffnet. Auf 180'000 Quadratmetern entsteht ein neues Zentrum für Business, Lifestyle, Kultur, Unterhaltung, Hotellerie und Kongresse. Das Projekt wird von der Flughafen Zürich AG in Zusammenarbeit mit der Swiss Life AG realisiert. Derzeit laufen die finalen Arbeiten auf Hochtouren.

Doch wie siehts auf der grössten Schweizer Baustelle aus? Welche Bauten sind schon wie weit fortgeschritten? Welche Herausforderungen stecken hinter dem Bau – in einem Flughafen-Komplex, der nebenan gleichzeitig auf Hochtouren läuft?

Der Flughafen Zürich lädt immer samstags zu The-Circle-Führungen ein. Nächsten Samstag, am 6. April 2019 gehts los. Auf einer 1 ½-stündigen Führung lernen Baustellen-Interessierte die Abläufe kennen und erhalten spannendes Hintergrundwissen über die komplexen baulichen Prozesse. Die Baustelle ist ein Ort der Superlative: so hat allein die Fassadenfläche die Grösse von 11 Fussballfeldern.

Führungen für Einzelpersonen erfolgen vom 6. April bis 13. Juli 2019 von 15.45 bis 17.15 Uhr. Treffpunkt ist der Showroom «The Circle» im Bushof. Am besten trifft man schon 20 oder 30 Minuten früher ein. Denn nur die ersten 20 Personen werden auf die Tour mitgenommen. 30 Franken kostet die Führung. Voranmeldungen werden keine entgegengenommen.

Der Flughafen führt auch Besichtigungen für Gruppen durch. Gruppen müssen schon sechs Wochen im Voraus angemeldet werden. Bis 40 Teilnehmer – unterteilt in 10er-Gruppen – sind auf der Baustellen-Tour willkommen. Pro zehn Personen kostet die Gruppenbuchung 330 Franken. Und wer auf der Tour teilnimmt, sollte übrigens schwindelfrei sein.

Anmeldungen hier.

(TN)