Tourismuswelt

nordwood-themes-1066398-unsplash.jpg

Travelnews wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr

Von Jean-Claude Raemy

Ein spannendes Jahr geht zu Ende. Wir wünschen Ihnen ein gutes Rüberkommen ins neue Jahr und freuen uns, Sie auch 2019 wieder als Leserin/Leser und Partner auf unserem Portal begrüssen zu dürfen. Auf, dass 2019 für uns alle erfolgreich sein möge.

Noch wenige Stunden, dann werden die Korken knallen, die Feuerwerke gezündet, die Küsse verteilt, die Vorsätze gefasst, die Kalender ausgewechselt: Wir sind bald im Jahr 2019. Wir wünschen all unseren treuen Lesern, allen Partnern, Kunden und Freunden - das eine schliesst das andere nie aus und natürlich sind auch Frauen hierbei immer mitgemeint - nur das Beste für ein möglichst erfolgreiches Jahr 2019.

Wir glauben zwar nicht wirklich an Horoskope - aber aus China kommt die Meldung, dass 2019, das Jahr des Schweins, ein gutes Jahr ist, um Geld zu verdienen. Klingt doch nach etwas, was man gerne glauben will. Wir hoffen also, auch unserem Firmen-Sparschwein ein paar Kilo mehr auf die Rippen bringen zu können. Im nun ablaufenden Jahr ist uns dies schon mal ganz gut gelungen: Wir konnten mit relativ geringem finanziellem Zusatzaufwand ein ordentliches Umsatzwachstum verzeichnen. Auch auf Leserseite sind wir gut gewachsen: Wir haben über das gesamte Jahr hinweg über 2,2 Millionen Seitenaufrufe generiert. Die Monatsbilanzen waren teils unterschiedlich, unter dem Strich macht dies aber einen Monatsdurchschnitt von ungefähr 185'000 Seitenaufrufen, bzw. über 6000 pro Tag. Die durchschnittliche Zeit auf den Seiten betrug sehr zufriedenstellende 2 Minuten und 20 Sekunden. Alles stolze Zahlen - und darüber hinaus solche, die wir auch belegen können, da unsere Zugriffszahlen ja bei Net-Metrix beglaubigt und ersichtlich sind. Lassen Sie sich nicht von anderweitig kolportierten Fantasiezahlen täuschen.

Hinsichtlich der am meisten gelesenen Artikel können wir verraten, dass die Top-Plätze allesamt Beiträgen gehören, die sich klar an ein breites Publikum richten, was nicht weiter überraschend ist. Klassische Reisebranchen-Stories, mit ebenfalls sehr guten Klickwerten angesichts der Grösse unserer Branche, kommen erst viel weiter hinten. Wir decken das Reisegeschehen also in einer Bandbreite ab, worin sich klassische Reiseprofis ebenso wiederfinden wie (deutschsprachige) Leser weltweit, welche bestimmte Informationen oder Tipps aus der Reisewelt im Allgemeinen suchen.

Unser Ziel lautet nun, die Leserzahlen auch im kommenden Jahr weiter zu steigern, und mit diesen natürlich auch unsere kommerziellen Zahlen. Wir haben einige Ideen für zusätzliche Leistungen und Inhalte im Köcher - lassen Sie sich im neuen Jahr überraschen! In diesem Zusammenhang ein kleiner Hinweis: Wir gehen nochmals für zwei Tage in eine kleine Pause und sind ab dem 3. Januar wieder täglich für Sie da.

Wir bedanken uns für Ihren Support, wünschen Ihnen einen guten Rutsch und freuen uns mit Ihnen auf das kommende Jahr. Möge es uns allen «Schwein bringen»!