Mehrwert vom Spezialisten

Laos-Laos Mekong River Pier-83025.jpg

Laos: Tourasia weiss wohin

Die kompetenten Mitarbeitenden des Asien-Spezialisten aus Wallisellen stellen die faszinierenden Länder des grössten Kontinents vor. Heute: Jeannette Salm.

Gäste bekochen, Lesen, Klavier spielen, Yoga, Schwimmen, Reisen,  Wine-Tastings… Die Liste der Hobbys unserer Privatkunden-Beraterin Jeannette Salm (61) ist lang und bunt durchmischt. Zusammen mit Familie und Freunden verbringt sie gerne erholsame Tage in den Bergen und im Tessin. Jeannette mag es lustig und wild und flüchtet vor Querelen, Disharmonien und Regenwetter.

Die meisten Besucher empfinden das verträumte Laos an sich als Geheimtipp Südostasiens. Ruhe und Gelassenheit spielen hier eine besondere Rolle. Früher bildeten die buddhistischen Tempel in jedem Dorf das geistige Zentrum und auch der buddhistische Kalender war für den Alltag der rund sechs Millionen Einwohnern ausschlaggebend. Heute noch gilt die laotische Bevölkerung als sehr gläubig und in sich ruhend. Zu dieser ausgeglichenen Stimmung trägt mit Sicherheit auch die landschaftliche Kulisse bei: Gebirge, Wälder und Hochebenen bedecken mehr als zwei Drittel der Gesamt­fläche. Aber auch die Königsstadt Luang Prabang, die ruhige Hauptstadt Vientiane mit ihrem einzigartigen Flair und die herrliche Lage am Mekong ziehen einen in ihren Bann. Für die kulturelle Vielfalt sorgen Angehörige von rund 50 Stämmen und Völkern, die in Laos heimisch sind und mit ihrer freundlichen, zuvorkommenden Art Reisende herzlich willkommen heissen.


T’Shop Lai Gallery, Vientiane

Die T'Shop Lai Gallery ist der Ort für Kunstliebhaber und Einkaufsbummler. Durch die Verwendung von lokalen, erneuerbaren Materialien und umweltfreundlichen Produkten fördern «Les Artisans Lao» die Entwicklung der Nachhaltigkeit. Aus Kokosnussschalen, Bambus, Eierschalen und geborgenem Holz stellen sie feines Kunsthandwerk her. Die Tische, Stühle und exquisit gestalteten Schränke sind schlicht, elegant und spiegeln authentisches Design wider.

Doi Ka Noi Restaurant, Vientiane

Dieses kleine aber feine Restaurant steht unter der Leitung des Besitzers und Küchenchefs Noi. Als erstes laotisches Mitglied der weltberühmten Slow-Food-Bewegung bietet Noi frische und saisonal zubereitete Gerichte an. Alle Zutaten stammen aus der Region, wo sie nachhaltig angebaut und später nach traditionellen laotischen Rezepten veredelt werden. Die Speisekarte variiert demnach von Tag zu Tag je nachdem, was der Gemüsegarten gerade hergibt. In der Küche des Doi Ka Noi eröffnen sich wirklich lohnenswerte, geschmackvolle Essenserlebnisse, welche man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.

Villa Maydou, Luang Prabang

Nur wenige Schritte vom historischen Zentrum entfernt, verkörpert die Villa Maydou das Erbe der laotischen Kultur und ihre friedliche Lebensweise. Das hübsche Boutique-Hotel besteht aus fünf aussergewöhnlichen lao-kolonialen Gebäuden und dem «Maison Houng Chanh»-Privathaus. Drei von ihnen stehen auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes der Menschheit. Die 29 komfortablen Gästezimmer sowie das Restaurant versprühen einen traditionellen Charme und sind im Herzen des wunderschönen Tropengartens gelegen. Trotz ihrer Nähe zum Tempel Vat Mounea und dem lebhaften Nachtmarkt liegt die Villa Maydou sehr ruhig in einer dörflichen Gasse.

Icon Club Bar, Luang Prabang

Die «Icon Club»-Bar bringt den Geist der 1920er Jahre in das moderne Luang Prabang zurück. Hier gleicht keine Nacht der anderen und es fühlt sich an, als würde die Zeit für einen Moment – ja sogar eine ganze Nacht - stehen bleiben. An einem entspannten Abend werden hinter den Mauern des Icons fantastische Signature Cocktails geschlürft, Geschichten über die guten Zeiten, welche das Leben beschert hat, ausgetauscht und neue Freundschaften geschlossen. Diese Bar in einer unscheinbaren Seitengasse ist zweifellos einer der coolsten Ausgehorte der Stadt!

(TN)