Ferien in der Schweiz

schlosshotel.jpg
Das Schlosshotel Zermatt hat die Chancen des Hanfes erkannt und eröffnet in diesem Winter das erste CBD-Spa der Schweiz. Alle Bilder: Schlosshotel

In diesem Hanf-Spa werden Sie nicht high

In Zermatt eröffnet am 27. November 2020 das erste CBD-Spa der Schweiz im Schlosshotel. Das ist aber nicht die einzige Neuigkeit, die der familiengeführte Betrieb zu verkünden hat.

Cannabidiol - kurz CBD - hat sich in den letzten Jahren als bewährtes Mittel zur Beruhigung, Krampflösung und Entzündungshemmung durchgesetzt. Anders als das klassische Cannabis hat der Wirkstoff keine berauschende Wirkung. Das Schlosshotel Zermatt hat die Chancen des Hanfes erkannt und eröffnet in diesem Winter das erste CBD-Spa der Schweiz. Dies geschieht in Kooperation mit der Pflegelinie «SwissCBD», welche zur Schibano Pharma Group AG gehört. Das CBD wird im neuen, auf 630 quadratmeter vergrösserten Wellnessbereich bei Behandlungen gebraucht und kommt beispielsweise in der CBD-Kräuter-Sauna zur Anwendung. Ab dem 27. November 2020 feiert das neue Spa seine Eröffnung. Der CEO von der Schibano Pharma Group AG, Daniele Schibano, freut sich über die Kooperation: «Zusammen mit dem SchlossHotel konnten wir das passende Konzept erarbeiten und alle Behandlungen im neuen SchlossSpa in enger Kooperation konzipieren.»

Das sind aber nicht die einzigen Neuerungen, auf welche Besucher gespannt sein dürfen. Das Schlosshotel befindet sich gerade in umfassenden Umbauarbeiten, die teilweise bereits im Sommer abgeschlossen wurden. Auf dem Nachbarsgrundstück ist das neue SchlossCottage entstanden. Dafür wurden zwei ehemaligen Heuschober in ein charismatisches Cottage verwandelt. Aussen ursprünglich und traditionell, ist der Innenraum modern ausgebaut worden. Auf drei Etagen finden sich 3,5 Zimmer, inklusive Mini Home Cinema mit Netflix, Playstation und Popcornmaschine sowie einem Cottage-Wellnessbereich mit eigener Sauna und einem Balkon. Vier Personen haben Platz in den zwei Schlafzimmern mit Bad, einer Küche und dem Wohnzimmer mit Wohlfühlnische. Ein weiteres Projekt ist die Erweiterung des SchlossHouse. «Die Vergrösserung beinhaltet unter anderem den Bau des SchlossHouse mit vier Wohlfühlzimmern sowie zwei Suiten mit Terrasse oder Balkon. Für das weitläufige House Apartment kann die Suite mit zwei Hotelzimmern erweitert werden und bietet dann auf bis zu 135 QUadratmeter für sechs Personen Platz», freut sich Alex Perren, Inhaber des Schlosshotel Zermatt.

Das Haus in der spektakulären Bergkulisse hat sich für das neue Wohlfühlkonzept das Motto «Stay active. Stay well.» ausgesucht. Dabei sollen die wahren Werte der wesentlichen Dinge im Leben gelebt und dieses Wohlfühlen verankert werden, so dass es auch nach dem Aufenthalt nachklingen kann. Die vom digital-native Studio Positioner überarbeitete Neuausrichtung baut auf drei Seinsformen auf: Der neue Spirit umfasst dabei das «Einfach-Sein», was den personalisierten und gleichzeitig lockeren Viersterne Superior Service vor Ort beschreibt. Aber auch ungezwungen genau das zu tun, worauf man Lust hat, und sich einfach etwas Gutes zu tun.

Weiter beinhaltet das «Aktiv-Sein» Sport und Bewegung in der Destination Zermatt und Umgebung. Dieses fokussiert sich unter anderem auf den neuen Fitnessbereich mit Yogaraum. Hierfür wurde eine Kooperation mit dem lokalen Outdoor-Spezialist Zermatters eingegangen. Dank deren sowie internen Instruktoren kann sich das Wellness- auch als Sport-Hotel mit einem Angebot an täglichen Klassen positionieren. Beat Wälti, der Geschäftsführer von Zermatters, ist überzeugt von der Zusammenarbeit: «Sie hilft uns beiden unsere Stärken auszubauen und gleichzeitig Synergien zu nützen. Neu werden im Hotel tägliche Klassen für bis zu 10 Personen wie Meditation und Yoga aber auch aktivierende Kurse wie Functional oder Circuit Training und so weiter angeboten.» Zuletzt widmet sich das «Passiv-Sein» dem Raum für Ruhe, der Regeneration und Entspannung.

Die Buchungssysteme für das neue SchlossCottage auf dem Nachbargrundstück sowie das SchlossHouse sind für die Wintersaison 2020/2021 offen. Letzteres beinhaltet neu vier Wohlfühlzimmer sowie zwei Suiten mit Terrasse oder Balkon. Für das weitläufige HouseApartment kann die Suite mit zwei Hotelzimmern erweitert werden und bietet auf bis zu 135 qm für sechs Personen Platz. Trotz allen Neuerungen bleibt die individuelle Personalisierung des Aufenthaltes und der Dienstleistungsgedanke auch weiterhin wichtig für die Familie Perren und ihr Team. Zwar wurden Prozesse digitalisiert, aber sie werden nach wie vor persönlich gehalten. So kann man neu vor Anreise bereits einchecken und hat dann alle relevanten Informationen digital verfügbar auf dem Mobiltelefon. Weiter kann man ab Winter alle Wellnessbehandlungen und Sportklassen sowie lokale Aktivtäten online buchen, dazu gehört beispielsweise auch der Skilehrer

Neugierig geworden? Auf der Webiste des Schlosshotel Zermatt finden Sie weitere Informationen zum Hotel, CBD-Spa und dem neuen Konzept.

(NWI)