Ferien in der Schweiz

Gstaad_Badeferien.jpg
Wer nach dem ultimativen Badeerlebnis fernab vom Massentourismus sucht, sollte in diesem Sommer eine Reise nach Gstaad in Betracht ziehen. Bild: Destination Gstaad / Melanie Uhkoetter

Ein Bad in Gstaad

Lauenensee, Seebergsee, Arnensee – in Gstaad wimmelt es nur so von erfrischenden Bergseen, die von einer fantastischen Naturkulisse umgeben sind. Die Destination durchaus eine gute Alternative für den Sprung ins Meer.

Man muss nicht in die Karibik oder nach Asien reisen, um glasklares und strahlend blaues Wasser zu finden. In Gstaad locken versteckte Bergseen entlang von Wanderwegen zu einem Sprung in das kühle Nass - inklusive Blick auf die Alpen und fernab der Hektik des Alltags. Der wohl bekannteste Bergsee der Tourismusregion ist der Lauenensee, welcher inmitten eines Naturschutzgebietes liegt. Von dort aus führen viele verschiedene Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durch die Region. Der Seebergsee oberhalb von Zweisimmen lädt zu einem erfrischenden Bad mit Aussicht in Richtung Saanenmöser, auf den Rinderberg und zum Sparenmoos. Noch unbekannter aber deshalb nicht weniger spektakulär ist der Amensee. Er liegt in einer imposanten Berglandschaft und Besucher erfreuen sich bei einem Bad an einer herrlichen Aussicht auf Wälder und Gipfel.

Die Destination im Berner Oberland steht für Ruhe und endlose Weiten der Natur. Gstaad ist deshalb das passende Reiseziel für Ruhesuchende. Sei es bei einer gemütlichen Wanderung durch die grünen Wälder und über die saftigen Wiesen oder beim Yoga unter freiem Himmel.

Neben Ruhe und Erholung steht in den Ferien das kulinarische Erlebnis ganz oben. Gstaad garantiert auch in dieser Hinsicht Abwechslung. Ganz egal ob sich Reisende nach deftig-leckerer, deliziös-kreativer, echt regionaler oder internationaler Küche sehen - in den mehr als 100 Restaurants ist für jeden etwas dabei. Wer es lieber rustikal mag, kann mit dem Fonduerucksack den Käsespass an seinem Lieblingsplatz in der freien Natur geniessen.

(NWI)