Sommerausflüge in der Schweiz

CH_Special_Viamalaschlucht_Titelbild.jpg
Beim Viamala Canyoning im Naturpark Beverin im Kanton Graubünden eröffnen sich Besuchern völlig neue Perspektiven einer «Schluchten-Wanderung». Bild: Ivo Schulz

Acht Wassererlebnisse der besonderen Art

Wakeboarden, Tubing, Schlauchboot oder Hydrospeed fahren – diese Wasseraktivitäten sollte man auf den Schweizer Flüssen und Seen in diesen heissen Tagen einmal versuchen.

Wakeboarden zwischen Alpwiesen und Kühen

Im Speichersee der Beschneiungs-Anlage auf dem Hornberg in Gstaad BE (1800 Meter über Meer), an dem sich im Sommer Kühe und Wanderer tummeln, befindet sich Europas höchste Wakeboard-Anlage. Ein junges Team aus Einheimischen betreibt seit Juni 2018 einen Wakeboardlift, welcher die Fahrer übers Wasser zieht. Das benötigte Material – Brett, Schwimmweste und Helm – kann selber mitgebracht oder vor Ort gemietet werden. Ein erfahrener Coach erklärt den Anfängern die Grundlagen des Wakeboardens. Allfällige Wartezeiten können mit einer Runde Tischtennis, einem Sprung ins Wasser oder mit einem Drink an der Bar überbrückt werden.

Schlauchbootfahrten im Wasserschloss der Schweiz

Das Bootsunternehmen «Aargauerwasser» ist seit drei Generationen mit grossen, stabilen und immatrikulierten Schlauchbooten, welche Platz für zehn Gäste bieten, auf den Aargauer Flüssen Aare, Reuss und Limmat unterwegs. Erfahrene Bootsführer teilen ihre Erfahrungen und erzählen Wissenswertes über Auen, alte Wasserstrassen, Fähren oder Flösserei. Ausgangspunkt einer solchen Tour ist ein Hafen im Stroppel bei der Limmatmündung. Gebucht werden können folgende vier Touren: «Wasserschlosstour», «Ungezähmte Reuss», «Kulturfahrt Limmat» oder «Erlebnis Hochrhein». Nach einer hoffentlich erlebnisreichen Flussfahrt wartet das Grillfeuer. 

Hydrospeed – Surfs up!

Hydrospeed, so nennt sich ein neuer Trend, bei dem man sich Kopf voraus einen Fluss hinunter stürzt. Das Konzept ist einfach: Man nehme einen Riverboogie, legt sich bäuchlings darauf und fährt einen Fluss hinunter. Eingepackt in einem vor Kälte schützenden Neoprenanzug, mit Helm, Schwimmweste und Flossen, sucht man in Begleitung von Hydrospeed-Guides nach der Ideallinie durch die tosenden Stromschnellen. Angeboten wird Hydrospeed auf der Saane zwischen den Ortschaften Rougemont und Les Moulins im Kanton Waadt und im Wallis auf der Rhone zwischen Susten und St. Leonard. 

Tubing – Eine Flussfahrt mit dem Gummireifen

Mit aufblasbaren Reifen den Fluss abwärts treiben und dabei die herrliche Aussicht geniessen? River Tubing ist eine der beliebtesten Attraktionen bei der in Brunnen SZ stationierten Eventagentur Adventure Point. Sitzend in robusten Reifen geht es zusammen mit erfahrenen Guides auf dem Fluss Muota von Ibach nach Brunnen und dann in den Vierwaldstättersee. Stromschnellen, Steine und Hölzer muss dabei ausgewichen werden. Im Anschluss an die Flussfahrt wird meistens noch zusammen gepicknickt, bevor die Heimreise angetreten wird.

SUP-City-Tour durch Zürich

Sie wollten schon immer einmal die Stadt Zürich von der Wasserperspektive aus entdecken? Auf geführten Stand-Up-Paddling (SUP) Touren werden geschichtsträchtige Standorte der Limmatstadt per Wasserweg angefahren. Neben der Handhabung von Paddel und Brett, erfahren Sie nebenbei geschichtliche Facts über die Stadt Zürich entlang des Wassers. Gestartet wird entweder in der Badi Mythenquai nahe dem Bahnhof Wollishofen oder im Strandbad Tiefenbrunnen, welches unmittelbar neben dem Restaurant «Lakeside» liegt. Während maximal drei Stunden geht es dann zusammen mit Tour-Guide und maximal fünf weiteren Teilnehmern dem Seeufer und den Wasserstrassen entlang rauf und runter. Wie eine solche Tour in etwa aussehen könnte, zeigt folgendes Video:

Packraft-Tour auf der Reuss

Ein «Packraft» ist ein sehr leichtes aber dennoch stabiles Schlauchboot, welches nicht mehr als vier Kilogramm wiegt und Platz für eine Person samt Gepäck bietet. Überdies verfügen die Packrafts über einen wasser- und luftdichten Reisverschluss, wodurch die komplette Ausrüstung während des Paddelns innerhalb des Boots verstaut werden kann. Nach einer kurzen Einführung und einem kleinen Paddelkurs geht die Flussfahrt, welche vom Unternehmen «Madfish» durchgeführt wird, auf der Reuss los. Gestartet wird in Bremgarten AG, von da geht es in das rund 7,5 Kilometer entfernte Wildenau Stetten AG. Im Anschluss an die Flussfahrt kann zudem ein «Happy Landing» Grillspass in Wildenau gebucht werden.

Estavayer-le-Lac und sein Wasserskilift

Feiner Sand, Sonnenschirme und glasklares Wasser – Der Strand der Gemeinde Estavayer-le-Lac VD ist ein echtes Sommerparadies. Mit dem 800 Meter langen Wasserskilift «Alphasurf» lockt der See und die Umgebung zudem auch viele Wassersportbegeisterte aus der ganze Schweiz an. Ausrüstung und Boards können direkt vor Ort gemietet werden. Ausgebildetes Personal bietet Anfängern erste Instruktionen und Hilfeleistungen. Egal ob Wasserski, Wakeboard oder Wakesurf, hier sind der Wassersportleidenschaft keine Grenzen gesetzt.

Viamala Canyoning

Beim Viamala Canyoning im Naturpark Beverin im Kanton Graubünden eröffnen sich Besuchern völlig neue Perspektiven einer «Schluchten-Wanderung». Beim Canyoning handelt es sich nämlich nicht um eine gewöhnliche Wanderung über gut beschilderte Wanderwege, sondern die Wege führen dabei durch Flüsse, Felsspalten und Stromschnellen. Zusammen mit speziell ausgebildeten Fachleuten der Swiss River Adventures GmbH werden zahlreiche Touren durchgeführt, welche bis zu dreieinhalb Stunden andauern. Das Abenteuer startet in Thusis, von dort geht es zum Eingang der Viamala-Schlucht. 

(YEB)