Kulinarische Weltreise

Empanadas.jpg
Argentinsiche Empanadas sind ein Gaumenschmaus - für den grossen und kleinen Hunger. Bild: Gabriel Avellaneda

Holen Sie sich Argentinien nach Hause

KULINARISCHE WELTREISE: Sie wissen nicht, was Sie heute kochen sollen? Machen Sie doch einmal einen Abstecher nach Argentinien und probieren dieses feine Empanada-Rezept aus.

Argentinien steht kulinarisch vor allem für gutes Fleisch und pikante. Saftiges Rind-, Schaf-, oder Schweinefleisch wird oftmals mehrere Stunden vom «Asador» (Grillmeister) zubereitet und dann in Gesellschaft genüsslich verzehrt. Typisch für das südamerikanische Land sind aber auch «Empanadas», herzhaft gefüllte Teigtaschen. Diese gibt es beinahe an jeder Strassenecke zu kaufen und eignen sich nicht nur als Snack für zwischendurch sondern machen sich auch als Hauptspeise gut.

Füllen kann man die Teigtäschchen eigentlich mit allem, was das Herz begehrt. In Argentinien zählt Fleisch, Käse mit Zwiebeln, Thunfisch, Spinat oder Maisbrei zu den beliebtesten Füllungen - je nach Region unterscheiden sich diese. Sie werden entweder im Ofen gebacken oder im Öl frittiert.

Folgende Zutaten brauchen Sie für 24 Empanadas mit Fleischfüllung:

  • 24 Teigscheiben Durchmesser ca. 10-14 cm aus Blätterteig
  • 150 g Butter
  • 700 g gehackte Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Lauch
  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • 1 EL Salz
  • 2 TL weisser Pfeffer fein gemahlen
  • 1 TL scharfes Paprikapulver
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Tag 1:

Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden, Lauch putzen und klein schneiden, Knoblauch klein hacken oder mit einer Presse auspressen. Die Zwiebeln mit der Butter bei mittlerer Temperatur glasig dünsten und den Lauch sowie den Knoblauch hinzugeben. Sobald die Zwiebeln braun werden, das Hackfleisch hinzufügen, Temperatur erhöhen, anbraten und unter gelegentlichem Rühren mindestens 15 Minuten durchkochen. Anschliessend den Topf vom Herd nehmen und die Gewürze und Kräuter unterheben und die Füllung erkalten lassen; mehrmals gut durchrühren. Die Füllung wenn nötig in ein anderes Gefäss umfüllen, abdecken und im Kühlschrank einen Tag durchziehen lassen.

Tag 2:

Die runden Teigscheiben aus Blätterteig ausstechen und mit Backpapier getrennt im Kühlschrank lagern, sie benötigt werden. Ca. 45-50 g Füllung mit einem Esslöffel in die Mitte der Teigscheibe geben und diese umklappen, so dass ein Halbmond entsteht. Im nächsten Schritt die Ränder der Teigscheibe durch drehen und pressen fest verschliessen. Die fertigen Teiglinge auf einem Blech mit Backpapier auslegen und mit Eigelb bestreichen. Nun die Empanadas im Ofen auf mittlerer Schiene bei ca. 190 Grad Celsius (Umluft) backen, bis sie knusprig braun sind.

Serviervorschlag:

Die Empanadas kurz abkühlen lassen, auf einem grossen Teller anrichten und noch warm servieren. Die kleinen Teigtaschen werden mit der Hand gegessen!

Sie wollen noch mehr argentinische Spezialitäten ausprobieren? Schauen Sie doch einmal Culture Food vorbei, wo wir auch das leckere Empanada-Rezept gefunden haben.

(NWI)