Imbach - der Spezialist für geführte Wanderreisen

Grönland_s-b-vonlanthen.jpg
Geführtes Trekking in Grönland? Geht bei Imbach. Und das ist nur eines von vielen neuen Highlights. Bild: S&B Vonlanthen

Sponsored Das sind die News und Highlights aus dem neuen Imbach-Katalog

Insgesamt sind 14 spannende neue Reisen im Programm. Dazu macht Imbach seinen Gästen das klimaneutrale Reisen einfach.

Der neue Imbach-Katalog «WANDERN WELTWEIT 2019» liegt vor – und er ist wieder gespickt mit abwechslungsreichen Programmen nah und fern. Kernprodukte sind natürlich weiterhin vor allem im Mittelmeerraum zu finden, doch gibt es auch auf den immer beliebteren Wanderungen in Ferndestinationen neue Reise-Höhepunkte. Wir präsentieren Ihnen die 14 neuen Reisen im Katalog im Überblick:

1)    Val-de-Travers (Schweiz, Seite 12 im Katalog): Das wunderschöne Tal im Neuenburger Jura wird im Verlauf einer fünftägigen Reise erwandert. Zu entdecken gibt es die grösste Eishöhle des Jura (Glacière de Monlési) , den grössten Canyon der Schweiz (Creux-du-Van), das «Sibirien der Schweiz» (La Brévine) sowie ehemalige Absinthe-Kellereien und immer noch aktive Uhrmachereien.

2)    Gletscherwelt Bernina (Schweiz, Seite 14): Diese viertägige Wanderung führt von Morteratsch aus in die Bündner Gletscherwelt bis zu den einzigartigen Gletschermühlen von Cavaglia. Die Wanderung auf dem Gletscherweg zum heutigen Fusse des Morteratsch-Gletschers - dem drittlängste Gletscher der Ostalpen – sowie der Besuch einer Alpschaukäserei mit anschliessender Degustation zählen zu den Höhepunkten dieser Reise. Logiert wird im traditionsreichen Berninahaus.

3)    Auf den Spuren der Walser II (Österreich, Seite 17): Auf dieser viertägigen Tour ab Feldkirch wird auf den Spuren der ehemaligen Säumer und Schmuggler das schöne Vorarlberg entdeckt. Auch ein Käsespätzle-Schmaus auf einer Alm ist Teil des Programms. Logiert wird in einem Alpenresort mit Gourmet-Halbpension.

4)    Nauplia & Monemvasia (Griechenland, Seite 44): Via Athen geht es auf dieser elftägigen Wanderreise auf den Peloponnes, genauer gesagt in den «Daumen» der berühmten handförmigen griechischen Halbinsel. An kulturhistorischen Highlights mangelt es nicht: Man besucht die 5000-jährige Stadt Argos, das Hafenstädtchen Epidaurus mit dem gut erhaltenen Amphitheater, die Burgstadt Monemvasia und die Kirchenstadt Mistras, und zuletzt noch die Hochkulturstadt Mykene. Dazwischen hat man Zeit zur freien Verfügung, um zum Beispiel einen Tag in Nauplia individuell zu gestalten.

5)    Südlicher Peloponnes (Griechenland, Seite 45): Mit Edelweiss geht es nonstop nach Kalamata, wo die weltberühmten Kalamon-Oliven herkommen. Man wandert auf der achttägigen Reise durch Olivenhaine, durch das historische Gebiet Messenien und durch spannende und malerische Dörfer bis zum sagenumwobenen Sparta.

6)    Syros Osterreise (Griechenland, Seite 57): Die zehntägige Reise führt via Athen per Fähre auf die Insel Syros. Zunächst wird die Hauptstadt Ermoupoli erkundet, danach die Natur der «Königin der Kykladen». Highlights sind aber die Osterfeierlichkeiten zwischen Gründonnerstag und Ostermontag, welche in Griechenland besonders intensiv begangen und hier aus nächster Nähe mit erlebt werden können.

7)    Lissabon-Porto (Portugal, Seite 67): Die elftägige Reise beginnt in der beliebten und wunderschönen portugiesischen Hauptstadt Lissabon, und führt auf kleinen Wanderungen durch wunderbare Ortschaften wie Évora oder Coimbra sowie durch Dünen bis in die zweitgrösste portugiesische Stadt Porto. Abstecher an schöne Sandstrände und in Portweinkeller fehlen natürlich ebenfalls nicht.

8)    Schottland (Seite 92): Mit Swiss geht es ins charmante Edinburgh, das ausgiebig besucht wird. Danach geht’s Richtung Highlands zum historischen Stirling Castle, zum famosen Loch Ness und in den Cairngorms National Park. Natürlich fehlt auch ein Besuch einer Whisky-Destillerie nicht. Am achten Tag erfolgt ab Edinburgh die Rückreise.

9)    Estland (Seite 100): Bei dieser achttägigen Reise wird mit Air Baltic nach Riga (Lettland) geflogen. Nach einer Wanderung in der Umgebung entlang der Meeresküste geht es über die Grenze und ins Landesinnere Estlands nach Otepää . Seenreiche Landschaften, etwa im Lahemaa-Nationalpark, werden ebenso besucht wie die am besten erhaltene mittelalterliche Stadt Nordeuropas, nämlich die estnische Hauptstadt Tallinn. Ab dort wird via Riga wieder nach Zürich geflogen.

10) Sri Lanka (Seite 114): Die 16-tägige Wanderreise führt zu den attraktivsten Orten des Landes, etwa zum Sigiriya-Felsen, zum Zahntempel in Kandy, ins Hochland von Nuwara Eliya (wo der berühmte Tee herkommt) oder zum Little Adams Peak. Auch zwei Nationalparks – Minneriya und Udawalawe werden besucht, sowie ein Elefanten-Waisenhaus. Ein authentisches Erlebnis ist auch die eingeschlossene Bahnfahrt mit Einheimischen. Die Reise klingt mit Bade-Entspannung in Bentota aus, bevor ab Colombo nonstop mit Edelweiss nach Zürich zurückgeflogen wird.

11) Kanadas Great Lakes (Seite 129): Während 14 Tagen wird in der Region der grössten Süsswasserseen der Welt gewandert, welche im Grenzgebiet zwischen Kanada und den USA liegen, wobei man stets auf kanadischer Seite bleibt. Nach dem Flug mit Air Canada nach Toronto wird zunächst die grösste kanadische Stadt, die am Ontariosee liegt besucht. Danach geht es in die reizvollen Blue Mountains. Bevor es dann nach Killarney am Huron-See und später nach Sault Sainte Marie am Lake Superior geht, wird ein Unesco-Biosphärenreservat besucht. Es folgen Besuche von Manitoulin Island und von ruhigen Provinzparks, bevor die Reise in der Weinbauregion Niagara-on-the-Lake und bei den weltberühmten Niagarafällen zu Ende geht.

12) Kapverden (Seite 136): Mit TAP geht es via Lissabon nach Sao Vicente, in die Hauptstadt der Kapverden. Auf der 16-tägigen Reise werden mehrere Inseln des kleinen Staates westlich von Afrika besucht. Zu sehen gibt es tropische Landschaften, wunderschöne Küsten und eine Vulkaninsel, aber auch Gitarrenwerkstätten sowie Weinkellereien. Begeistern wird nicht nur die tolle Landschaft, sondern auch die Freundlichkeit der Einheimischen.

13) Grönland (Seite 137): 19 Tage auf der grössten Insel der Welt – mit Swiss und Air Greenland geht es nach Kangerlussuaq im Westen Grönlands, von wo aus man wunderschöne Wanderungen mit Blick auf kalbende Gletscher geniesst. Per Flugzeug geht es weiter nach Sisimiut und nach weiteren einzigartigen Erlebnissen dann bis zur berühmten Diskobucht, wo Walbeobachtungstouren  unternommen werden können. Auch eine Tageswanderung zum Kangia-Eisfjord bei Ilulissat ist vorgesehen. Zurück geht es ab Ilulissat via Kopenhagen.

14) Kamtschatka (Russland, Seite 138): Die Halbinsel im äussersten Osten Russlands bietet eine einzigartige Mischung aus Tundra, Bergen und wilden Flusstälern und ist eines der letzten grossenNaturreservate der Welt. Berühmt ist Kamtschatka für seine vielen Bären, aber auch für das Tal der Geysire und für 29 aktive Vulkane. Nebst Bärenbeobachtungen sind auch Helikopterflüge zum Bergsee Dvuhyurthochnoe und Offroad-Fahrten zu zwei Vulkanen vorgesehen.

Klimaneutral fliegen, leicht gemacht

Imbach versteht sich als verantwortungsbewusster Reiseveranstalter. Deshalb gibt es jetzt neu die Möglichkeit, die anfallenden Flugemissionen der Reise ganz einfach mit Abschluss der Buchung zu kompensieren. Achtung: Imbach bietet das klimaneutrale Fliegen schon seit 2014 an – nur wurde auf dieses Jahr hin in Zusammenarbeit mit MyClimate der Prozess vereinfacht. Der errechnete Kompensationsbetrag wird nun direkt in den Buchungsprozess integriert und kann optional angewählt werden. Bei einer Reise nach England oder Kroatien fallen so beispielsweise 11 Franken an, auf einer Reise nach La Réunion 110 Franken.

Den Beitrag, den Imbach dadurch erhält, wird ins MyClimate-Projekt «Sauberes Trinkwasser für Schulen und Haushalte durch Filtersysteme» in Uganda investiert. Dadurch kann der CO2-Ausstoss vor Ort reduziert und somit der eigene CO2-Ausstoss kompensiert werden.

Den gesamten Katalog kann man übrigens gemütlich online unter diesem Link einsehen.

(Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Imbach Reisen, dem Spezialisten für geführte Wanderreisen, der zur Twerenbold Reisen Gruppe gehört)

(TN)