Fespo 2019

polen.jpg
Eine beliebte Selfie-Kulisse bietet der Schlossplatz in Warschau. Foto: m.st. Warszawa.

Polen bietet viel zum Entdecken und Entspannen

Strandfrien oder Studienreise, aufregendes Nachtleben oder Natur pur, Ferien für Singles, Paare, Familien oder Gruppen - Polen bietet so einiges.

Über 500 Kilometer erstreckt sich die polnische Ostseeküste zwischen dem Seebad Swinemünde und Kahlberg auf der Frischen Nehrung. Ganz gleich, ob Sie ein ruhiges Plätzchen für Ihren Strandspaziergang suchen, oder rund um die Uhr etwas erleben möchten, hier werden Sie Ihren ganz persönlichen Traumstrand finden. Wasserfreunden könnte die Auswahl in Polen schwer fallen: Mehr als 3.000 Seen erwarten sie allein in Ermland-Masuren, rund 1.000 sind es im Bereich der Pommerschen Seenplatte, und viele Hundert weitere in den übrigen Teilen Polens. Dazu Tausende Kilometer an Flüssen und Kanälen.

Wer lieber festen Boden unter den Füssen behält, kann Polen auf ganz unterschiedliche Weise entdecken. Man kann zum Beispiel bei Wanderungen durch einen der 23 Nationalparks in Polen die ungeheure Vielfalt der Flora und Fauna erkunden. Hunderte Kilometer lange, gut ausgeschilderte Wanderrouten führen durch die Berge im Süden Polens.

Ein Besuch wert: Der Slowinski Nationalpark mit seinen Wanderdünen. Foto: POT.

Polens grosse Städte ziehen zu allen Jahreszeiten Reisenden aus der ganzen Welt an. Geschäftsleute treffen sich zu Verhandlungen oder Konferenzen, Kulturinteressierte streifen durch die wundervoll restaurierten mittelalterlichen Zentren und die zahlreichen Museen oder geniessen abends die Angebote der Philharmonien und Opernhäuser. Das Ensemble der Oper in Breslau zieht es im Sommer regelmässig ins Freie, um direkt an der Oder oder auf anderen reizvollen Plätzen vor vielen Tausend Besuchern zu spielen.

Auch zahlreiche andere Events begeistern Einheimische und Gäste. So verwandelt sich der Markt der Altstadt in Warschau jeden Sommer in einen grossen Jazzclub, in Krakau kann man Klassik in den schönsten Höfen der Stadt geniessen und in der Altstadt von Danzig treffen sich mehrere Millionen Menschen zum traditionellen Dominikanermarkt.

Polen ist ein Land der Schlösser und Paläste. Hunderte von prachtvollen Bauten sind dort zu finden – mal zentral in der Stadt gelegen, mal versteckt inmitten einer traumhaften Landschaft. Sie sind ein Spiegelbild der wechselhaften Geschichte Polens und zählen zu den grössten touristischen Attraktionen des Landes. Viele Burgen und Schlösser befinden sich in der Region Niederschlesien, zu den interessantesten hier gehört Schloss Fürstenstein, das drittgrösste Schloss in Polen nach der Marienburg und dem Wawel.

Auf der Landkarte von Gourmets aus aller Welt haben auch polnische Städte ihren festen Platz. Im Jahr 2019 wurde Krakau zur Europäischen Hauptstadt der gastronomischen Kultur erklärt.

(TN)