Dominikanische Republik

Cap Cana.jpg
Das Eden Roc Cap Cana gehört zum Besten, was die Dominikanische Hotellerie zu bieten hat. Doch das Angebot im Luxussegment wird immer breiter. Bild: Eden Roc Cap Cana

Sponsored Warum sollte man im Paradies auf Luxus verzichten?

Die Dominikanische Republik bietet zahlreiche hochstehende Hotels und Resorts, welche den Aufenthalt erst recht unvergesslich machen.

Das gängige Idealbild von Traumferien beinhaltet für die meisten Menschen palmenbewachsene Sandstrände, türkisfarbenes Meerwasser und traute Zweisamkeit in sommerlicher Bekleidung. Die Dominikanische Republik, mit ihrer Durchschnittstemperatur von 27 Grad Celsius – bietet all dies. Und wer schon das Glück hat, solche Orte aufsuchen zu können, gönnt sich vor Ort durchaus auch etwas: Immer mehr Reisende mit hohen Ansprüchen – ob Pärchen oder Singles – geniessen in der Dominikanischen Republik das breite Luxus- und Wellnessangebot.

Aus diesem Grund haben sich viele All-Inclusive-Anlagen dem «Adults Only»-Konzept verschrieben. Es gibt aber auch zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten für Familien. Komfortable Boutique-Hotels richten sich an jene, die es gerne individuell und exklusiv haben. Wir bieten eine Übersicht über die Highlights, geordnet nach Landesregionen.

Region Punta Cana (Osten)

Die Region Punta Cana, an der Ostküste der Dominikanischen Republik, gehört zu den beliebtesten Reisezielen des Landes. Das hat sowohl mit den langen Traumstränden zu tun als auch mit den zahlreiche Luxusresorts.

Bekannt ist etwa das Eden Roc at Cap Cana: Das einzige «Relais & Châteaux»-Hotel der ganzen Karibikinsel hat kürzlich einen Ausbau abgeschlossen und bietet nun 26 weitere exklusive Ocean Front Suiten. Ein weiteres Juwel ist das Tortuga Bay: Das . Mitglied der «Small Leading Hotels of the World» setzt auf anspruchsvollen Luxus mit ökologischem Verantwortungsbewusstsein – eine Mischung, die ihm schon zahlreiche Preise eingetragen hat. Aktuell wird das Tortuga Bay umfassend renoviert und in wenigen Tagen wieder eröffnet. Die Innenausstattung der luxuriösen Villen trägt übrigens das Siegel des weltberühmten Designers Oscar de la Renta, der – wussten Sie’s? - selbst aus La Romana stammt.

Noch weniger bekannt, weil ziemlich neu, ist das Secrets Cap Cana Resort & Spa. Dieses gehört zur Hotelgruppe der AMResorts und liegt am bekannten Strand von Juanillo, 20 Minuten vom internationalen Flughafen von Punta Cana entfernt.  Im Angebot sind 457 Suiten; die luxuriöse Anlage bietet spektakuläre Aussichten auf das Karibische Meer sowie auf die tropische Landschaft. Dazu gibt es exzellente Wellness-Einrichtungen und Schönheitsbehandlungen im Secrets Spa by Pevonia sowie mehrere Top-Golfplätze ganz in der Nähe. 

Traumhaft: Das Secrets Cap Cana, von der Luft aus gesehen. Bild: Tourist Board der DR

Region La Romana (Südosten)

In der Region La Romana, im Südosten, befindet sich das Luxusresort Casa de Campo Resort & Villas. Auf über 2800 Hektar bietet dieses mehr als 2000 Villen sowie einen eigenen Yachthafen. Neben luxuriösen Hotelzimmern und Suiten steht Gästen eine Vielzahl an Villen mit drei bis sieben Schlafzimmern, eigenem Garten und Pool, einem Lounge-Bereich und einem Golfcar zur Verfügung, dazu 13 Restaurants, eine Spa-Anlage sowie mehrere Golfplätze. Das Kleinod an der Südküste der Karibikinsel wurde als «Golf Resort of the Year 2015» von der International Association of Golf Tour Operators (IAGTO) ausgezeichnet, welche überdies die Dominikanische Republik 2016 zum dritten Mal als beste Golf-Destination der Karibik und Lateinamerika ernannte. Gleich neben dem Dye Fore Golfplatz, der zum Resort gehört, findet man übrigens das Künstlerdorf Altos de Chavón. Dieses ist einem Mittelmeerdorf aus aus dem 16. Jahrhundert nachempfunden, mitsamt einem römischen Amphitheater und einer historischen Kirche. Kein Wunder, ist das Resort seit Jahren ein beliebter Rückzugsort für Persönlichkeiten aus Politik und Showbusiness wie etwa Shakira oder Beyoncé.

Auch in dieser Region gibt es ein ziemlich neues und daher noch weniger bekanntes Fünfstern-Resort: Im Juni 2017 wurde das Catalonia Royal La Romana eröffnet, welches auf ein «Adults Only»-Konzept setzt. Es gehört zum weitläufigen Resort Catalonia Dominicus, in unmittelbarer Nähe zum Traumstrand Playa Dominicus.  Im Angebot sind 117 Zimmer in verschiedenen Kategorien, darunter zwölf 35 Quadratmeter grosse «Privileged Deluxe Swim Ups» mit direktem Zugang zum Swimming-Pool sowie elf 55 Quadratmeter grosse «Duplex Suite & Pool», verteilt auf zwei Etagen, mit breiter Terrasse und eigenem Schwimmbereich mit Liegestühlen. Frisch Für Entspannungsmomente sorgen der Pool mit Jacuzzi und die Chill Out-Zone mit komfortablen, balinesischen Betten, für gastronomische Highlights sorgen vier Restaurants.  Für alle Gäste ist zudem der Eintritt in die zahlreichen Restaurants und Lokals des Resort Catalonia Dominicus gestattet. 

Elegant und zeitgenössisch: Das Catalonia Royal La Romana. Bild: Tourist Board der DR

Region Puerto Plata (Norden)

Der beliebteste Badeferienort im Norden ist Puerto Plata. Östlich der Stadt und des internationalen Flughafens, im Badeort Sosúa, findet man etwa das  Gansevoort Playa Imbert. Dieses besticht durch sein Ambiente sowie top Service rund um die Uhr. Insgesamt 48 Suiten mit einem oder zwei Schlafzimmern, Dreizimmerapartments mit privatem Pool und geräumiger Terrasse sowie Penthouses mit vier Schlafzimmern und Whirlpool auf dem Dach können gebucht werden. Zudem verfügt das neue Resort über einen dreistufigen Wasserfall-Pool mit Blick auf den Strand sowie ein «Adults Only»-Schwimmbad. Restaurant, Bar, Zigarrenlounge, Fitnesscenter und Spa/Sauna runden das Angebot des Resorts ab. Nicht nur Gäste auf der Suche nach Ruhe und Gelassenheit kommen auf ihre Kosten, sondern auch Abenteuerlustige, denen ein umfangreiches Freizeitangebot inklusive Surfen, Kitesurfen, Golf, Tennis und Reiten geboten wird.

Die Neuheit in dieser Region: Das Ocean Village Deluxe Resort & Spa in Sosúa, welches zu Sommerbeginn 2017 eröffnet wurde. Die Hotelanlage verfügt  über zehn Luxus-Villen mit direktem  Blick aufs Meer,  dazu weitere 13 Villen und sechs Apartments. Hier wird auf Aktivferien gesetzt: In der weitläufigen Anlage, die zum joggen einlädt, befinden sich auch ein Fitness-Center auf zwei Ebenen, mehrere Tennisplätze und eine 25 Meter lange Schwimmbahn. Für Kinder eignet sich der Aquapark.

Top: Die privaten Luxusvillen im Ocean Village in Sosúa. Bild: Tourist Board der DR

(Dieser Text entstand in Zusammenarbeit mit dem Tourist Board der Dominikanischen Republik)

(TN)