Freelancer

DER2.jpg
«Ich kann selber wählen, wann und wo ich meine Kunden beraten möchte» - Fabienne Eiholzer, seit 14 Jahren Freelancerin bei DER Touristik Suisse (DTCH) - erfahre hier mehr über das Freelancer-Modell der DTCH.

Sponsored Das Freelancer-Modell von DER Touristik Suisse bietet Karrierechancen

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsleben freie Zeiteinteilung und Wahl des Arbeitsplatzes, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie selbstbestimmtes Einkommen wichtig? Dann müssen Sie unbedingt weiterlesen.

Nicht nur die Ansprüche der Kunden haben sich in der Reiseindustrie in den letzten Jahren permanent verändert. Gleiches gilt für die Bedürfnisse von Mitarbeitenden: Freie Zeiteinteilung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, freie Wahl des Arbeitsplatzes, unternehmerische Freiheit und selbstbestimmtes Einkommen sind nur einige Beispiele. DER Touristik Suisse bietet hierfür als Mobile Travel Consultant mit dem Freelancer-Modell attraktive Karrierechancen im Vertrieb.

Travelnews hat zwei Mobile Travel Consultants jeweils einen Tag bei ihrer Tätigkeit begleitet und hat anschliessend mit Oli Howald, Leiter Veranstaltervertrieb bei DER Touristik Suisse, über das Freelancer Modell gesprochen.

Im ersten Teil unserer Serie begleiten wir Fabienne Eiholzer, die nach ihrer Lehre in verschiedenen Positionen bei Kuoni tätig war. Nach der abgeschlossenen Familienplanung entschloss sich die damalige Filialleiterin, ins Freelancer-Modell zu wechseln. Dort ist sie bereits seit 14 Jahren erfolgreich tätig.

Sie schätzt am flexiblen Beschäftigungsmodell die Möglichkeit, ihr Einkommen selbst bestimmen zu können und die freie Zeiteinteilung. So kann sie selbst entscheiden, ob sie morgens, abends oder auch am Wochenende arbeitet. Damit kann sie einerseits perfekt auf die Wünsche ihrer Kunden eingehen.  Andererseits kann sie so Familie und Beruf sehr gut in Einklang bringen.

Der mobile Zugang zu den verschiedenen IT-Systemen wird ihr von DER Touristik Suisse gestellt und sie hat Zugriff auf das gesamte Markenportfolio von DER Touristik Suisse und Fremdveranstaltern. Auch kann sie auf ein Kuoni-Reisebüro zurückgreifen, zum Beispiel bei der Ferienvertretung. Ihr Input: Viel Erfahrung, eine hohe Beratungskompetenz und ein ausgeprägter Ehrgeiz, Erfolg zu haben. Das sind ihrer Meinung nach beste Voraussetzungen für Erfolg im Freelancer-Modell bei DER Touristik Suisse.

Ihr Fazit: «Bei Kuoni als Freelancerin zu schaffen bedeutet für mich einfach Sicherheit!»

(TN)