Reiseanbieter

Souk (0).JPG
Bildergalerie
33 Bilder
In schön gestaltetem Ambiente im Zürcher Volkshaus konnten Daniel Reinhart (auf der Bühne links) und Heinz Zimmermann (r.) vom Arabian Souk Committee über 200 interessierte Agenten willkommen heissen. Alle Bilder: TN

200 Teilnehmende am 9. Arabian Souk

23 Aussteller hatten vielfältige Infos zu den Reiseprodukten im Arabischen Raum parat.

Heute läuft im Zürcher Volkshaus die bereits neunte Ausgabe des «Arabian Souk» - noch bis heute Abend und in den kommenden Tagen dann auch noch in Lausanne und in Genf. 209 angemeldete Teilnehmer aus der Deutschschweiz treffen dieses Jahr auf 23 Aussteller. Letztere setzen sich aus Schweizer Reiseveranstaltern mit Arabien-Programm, Golf-Airlines, Hotelketten und Versicherungen zusammen. Im bewährten Format, also mit rotierenden Workshop-Präsentationen, Plenums-Präsentationen und Wettbewerb, wird Wissenswertes zu den aufstrebenden Destinationen im arabischen Raum erzählt.

Daniel Reinhart (Hotelplan), Präsident des Arabian Souk Committee, hielt in seiner Eröffnungsansprache fest, dass der Anlass «keine Schulreise» sei, sondern ein durchgetakteter, intensiver Workshop mit dem klaren Ziel, den Teilnehmern in kurzer Zeit extrem viel nützliches Wissen für die Arbeit am Counter zu vermitteln. Gastland war dieses Jahr das Emirat Abu Dhabi. Und eine der wesentlichen Erkenntnisse des Morgens war, dass man die Emirate idealerweise kombinieren sollte, da diese teils sehr unterschiedlich bzw. vielfältig sind. Die Kombinationsmöglichkeiten waren auch Thema einer Plenums-Präsentation. Dazu gab es interessante News der vor Ort vertretenen Airlines. Am Abend werden noch als Wettbewerbspreise vier Flüge von Etihad Airways verlost, dazu auch Hotelaufenthalte bei Jumeirah, Anantara und dem Emirates Palace Abu Dhabi.

Einige Impressionen des heutigen Arabian Souk haben wir in der Bildstrecke oben (einfach aufs Hauptbild klicken) festgehalten.

Zufriedene Gesichter beim Arabian Souk Committee (v.l.): Reto Amin (Amin Travel), Daniel Reinhart (Hotelplan), Heinz Zimmermann (Topline Marketing), Claudia Monterosa Pino (Emirates), Kurt Zürcher (Let's go) und Oliver Howald (DER Touristik Suisse).

(JCR)