Reiseanbieter

ERV-Bild_Margenausfall_breit.jpg
Alle Reisebüros in der Schweiz – ungeachtet ihrer Art und Ausgestaltung – können von den Vorteilen der neuen Margenausfall-Versicherung profitieren. Bild: ERV

Sponsored Garantierte, volle Marge auch bei Annullierungen

Die Europäische Reiseversicherungs AG (ERV) lanciert ein neues, bahnbrechendes Produkt nur für Reisebüros.

Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage des Schweizer Reise-Verbandes, notieren Reisebüros sinkende Umsätze. Erfreulicherweise bleiben laut dieser Studie jedoch die erzielten Erträge unter anderem dank Kosteneinsparungen mehrheitlich stabil.

Da trifft es sich gut, dass die anfangs November 2017 neu lancierte Margenausfall - Versicherung der Europäischen Reiseversicherungs AG (ERV), Basel, die vollständige Erhaltung der Erträge von Reisebüros gegen unerwünschte Einbussen nach Annullationen weitgehend garantiert.

Das Motto lautet:

Ein Reisebüro soll trotz stornierter Reise die gleiche Marge erzielen, wie wenn seine Kunden planmässig gereist wären.

Unser Margenschutz vermag im erweiterten Sinn den finanziellen Gegenwert des spezifischen, geistigen Eigentums des Reisebüromitarbeiters sicherzustellen. Insbesondere bei komplexen, mehrschichtigen und kostspieligen Arrangements, wo unterschiedliche Leistungserbringer mitsamt aufeinander abgestimmter Transporte gebündelt werden, erweist sich der zielgerichtete Abschluss dieser Versicherung am Wirkungsvollsten. Die Prämie von durchschnittlich CHF 50 pro Dossier wird dabei vorzugsweise in den Gesamtreisepreis eingerechnet.

Glücklicherweise wickeln sich die meisten Reisevorhaben vollständig nach Programm ab. Gerade jedoch die aufwändigeren, längeren und teureren Reisen werden mehrheitlich von Personen aus der Babyboomer-Generation gebucht. Exakt diese Kundengruppe verzeichnet den höchsten Prozentsatz an annullierten Reisen, weil sie u. U. nicht mehr ganz so fit sind, wie jüngere Reisende. Auch können deren Reisepläne durch ihre noch lebenden, gebrechlichen Elternteile, welche unerwartet erkranken, von einem auf den anderen Tag durchkreuzt werden.

Komplizierte Reisen, von A-Z organisiert, erfordern etliche Stunden an Arbeit. Umso ärgerlicher, wenn das gesamte Arrangement annulliert werden muss. Die ganze Arbeit und Mühe umsonst! Nebst dem drohenden Verlust eines Teils der Marge werden die Reisebüros durch zusätzliche administrative Arbeiten belastet.

Umso tröstlicher also, wenn wenigstens dank der vom Reisebüromitarbeiter in weiser Voraussicht abgeschlossenen Margenausfall-Versicherung in den allermeisten Fällen der gleich hohe Ertrag erhalten bleibt, wie wenn dessen Kunden planmässig gereist wären.

Alle Reisebüros in der Schweiz – ungeachtet ihrer Art und Ausgestaltung – können von den Vorteilen der neuen Margenausfall-Versicherung profitieren. Als einzige Bedingung muss der Nachweis einer vorhandenen, anerkannten Kundengeldabsicherung vorhanden sein. Der Abschluss erfolgt unkompliziert via Internet-basierendem Link (STIP). Weitere Informationen können per E-Mail via margenausfall@erv.ch angefordert werden.


Über ERV:

Die Europäische Reiseversicherungs AG wurde - als älteste Reiseversicherung der Schweiz - im Jahr 1919 in Bern gegründet und ist seit den späten 30er-Jahren in Basel domiziliert. Ihr Umsatz im 2016 betrug rund MCHF 51. Anzahl Mitarbeitende: 30. Sie ist zu 100% in Besitz der Helvetia, Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, St. Gallen. Weitere Informationen: www.erv.ch.

(TN)