Reiseanbieter

Four Seasons Resort Seychelles.jpg
Wenn man mit Four Seasons fliegt, wohnt man auch im Four Seasons - hier das Four Seasons Seychelles auf Mahé. Bild: Four Seasons

Ferien für schlappe 133‘000 Franken

Die Nobel-Hotelkette Four Seasons ist auch ein Reiseveranstalter mitsamt eigenem Grossraum-Privatjet. Die Nachfrage ist trotz hohem Preis gut.

Das Privatjet-Programm der Luxushotelkette Four Seasons Hotels and Resorts gibt es im Prinzip bereits seit vier Jahren. Ursprünglich wurde in einem gemieteten Privatjet zu Zielen weltweit geflogen, wo die Teilnehmer in einem Four Seasons Hotel übernachten konnten. Vor zwei Jahren wurde dann die Marke gleich auf einen eigenen Jet gehievt: Seitdem fliegen Gäste in einer schwarz lackierten Boeing 757 mit 52  Business-only-Sitzen um die Welt.

Kostenpunkt bisher: Zwischen 105‘000 und 140‘000 Dollar pro Person. Was für unsereins prohibitiv teuer klingt, stösst weltweit auf grosses Interesse. Die Reisen sind stets ausgebucht; für eine Reise im September 2017 gibt es nur noch Waitlist-Plätze. Der Erfolg ist so gross, dass Four Seasons jetzt ausbaut. Für das kommende Jahr waren ursprünglich zwei Reisevarianten per Privatjet vorgesehen. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es nun aber noch eine dritte Variante namens «World of Adventures».

Diese Reise führt vom 19. Oktober bis 11. November 2018 von Seattle über Kyoto nach Bali, auf die Seychellen, zu den Gorillas nach Ruanda, weiter nach Marrakesch, danach über Bogota auf die Galapagos-Inseln für eine kleine Kreuzfahrt und zum Schluss nach Orlando. Also quasi ein Round-the-World, wobei stets in Four Seasons Hotels oder, wo dies nicht möglich ist, in anderen luxuriösen Unterkünften übernachtet wird. Alle Mahlzeiten und Getränke sind inkludiert, ebenso alle Ausflüge, wobei man teils VIP-Zugang zu speziellen Sehenswürdigkeiten erhält. An Bord des Flugzeugs gibt es einen renommierten Küchenchef, einen Concierge, einen Gepäck-Manager, einen Reiseplaner sowie natürlich einen Arzt.

Ein Fenster zur Welt

Die weiteren Reisen 2018 heissen «Timeless Encounters» (1.-24. März 2018, Route Hawaii–Bora Bora–Sydney–Bali–Chiang Mai/Chiang Rai–Agra (Taj Mahal)–Dubai– Prag–London) sowie «International Intrigue» (14. September-7. Oktober 2018, Route Seattle–Kyoto–Hoi An–Malediven–Tansania (Serengeti)–Marrakesch–Budapest–St. Petersburg–London). Die Preise für die Reisen 2018: «Timeless Encounters» und «International Intrigue» starten bei 135‘000 US-Dollar (~130‘300 Franken) bei Belegung im Doppelzimmer, «World of Adventures» bei 138‘000 Dollar (~133‘220 Franken).

 Reisejournalistin Laura Begley Bloom war 2016 an Bord des Four Seasons Private Jet. Einer Videochronik ihres Abenteuers kann man unter diesem Link folgen. Einblicke in den luxuriösen Four Seasons Private Jet gibt es im nachfolgenden Video. 

(JCR)