Reiseanbieter

move_neu2.jpg
Luden zum Kundenapéro nach Zürich-Affoltern, von links: Maria Frei, Edi Blum, Werner Blum, Peter Frei, Irene Blum und Renata Chiumento. Bild: TN

Nach 45 Jahren: Peter Frei übergibt an Werner Blum

Frei Reisen hat den Reisebüro-Betrieb am Zürcher Limmatplatz eingestellt – den Kundenstamm übernimmt Move Reisen in Zürich-Affoltern.

Peter Frei hat per 1. Juli 2017 sein Reisebüro am Zürcher Limmatplatz 9 geschlossen und geht in Pension. Eine eindrückliche Reisebüro-Karriere geht damit zu Ende. Als er 22 Jahre alt war, eröffnete Frei 1972 sein erstes Reisebüro. 45 Jahre später, davon 38 Jahre am Limmatplatz, schliesst er nun Frei Reisen.

Ein Verkauf und eine Weiterführung des Reisebüros am Limmatplatz war kein Thema, denn der Vermieter der Liegenschaft hatte andere Pläne. Nun zieht ein Schnellimbiss an der prominenten Lage ein.

Die vielen langjährigen Kunden von Frei Reisen erhielten zum Abschied ein Schreiben mit der Empfehlung, künftig bei Move Reisen in Zürich-Affoltern ihre Reiseanliegen anzubringen und zu buchen. Und gleichzeitig wurden sie dazu eingeladen, letzten Samstag in Zürich-Affoltern das Team von Move Reisen kennenzulernen und sich von Peter und Maria Frei zu verabschieden.

Bei einer Wurst vom Grill

Zahlreiche Kunden von Frei Reisen folgten der Einladung an den Zehntenhausplatz in Zürich-Affoltern, inspizierten das Reisebüro von Move Reisen und sprachen mit Werner Blum und seinem Team – bei einer Wurst vom Grill und kühlen Getränken.

«Wie viele von Peter Freis Kunden nun künftig zu uns kommen, muss sich erst zeigen, doch dieser Event bot uns eine gute Gelegenheit, auf unsere vielfältige Reisepalette und unsere Kompetenz hinzuweisen», sagte Werner Blum, der neben dem Retailing als Micro-Touroperator über ein starkes Australien-Angebot verfügt.

Im Mittelpunkt des Events stand aber Peter Frei. Seine Stammkunden hielten Anekdoten zu ihren Reisen zum besten oder fragten danach, wie es beim laufenden Dossier nun weitergehe. Und Frei verwies dabei auf das Know-how von Blum und seiner Crew.

«Jetzt gehen auch wir öfters auf Reisen», sagten Peter und Maria Frei, seine Gattin, die ebenfalls bei Frei Reisen tätig war – und plauderten weiterer mit ihrer langjährigen Kundschaft.

(GWA)