Reiseanbieter

Island_Walsafari3.jpg

Kontiki bereit für die Reise in den Norden

Die vier neuen Kataloge sind da – auch das Kaffeekränzchen mit der Inuitfamilie und eine Walsafari sind darin zu finden.

Im Vorfeld der Ferienmessen präsentieren in diesen Tagen zahlreiche Reiseveranstalter ihre neuen Sommerprogramme. Mit einem breiten Mix wartet derzeit Kontiki Reisen in den vier neuen Katalogen «Skandinavien», «Schottland», «Island» und «Russland/Baltikum» auf.

Ein verstärktes Augenmerk hat der Spezialist für den Norden auf Familienangebote gelegt. Dazu gehört etwa Inselhüpfen in Dänemark oder ein Besuch bei Pippi – kurze Distanzen sind Programm, inklusive Unterhaltung, etwa im Vergnügungspark oder an kilometerlangen Sandstränden, lautet die Kontiki-Devise. «Erholsame Familienzeit erleben Klein und Gross auch in unseren Blockhäusern in Finnisch Karelien, teilweise mit Seeanschluss» sagt Nadja Hänni von Kontiki Reisen.

In abgelegene Gefilde führt eine von Fernsehjournalist Peter von Sassen begleitete Reise in ein beinahe unberührtes Naturparadies in der russischen Arktis – nach Franz-Josef-Land und zur Insel «2008 Ultima Thule», die ein Expeditionsteam erst vor wenigen Jahren entdeckt hat.

Ebenfalls hat sich Kontiki auf die Fahne geschrieben, Begegnungen mit Einheimischen zu ermöglichen, etwa bei einem Kafemik (Kaffeekränzchen) mit einer Inuitfamilie, beim Abendessen mit Isländern, einem Afternoon Tea in Schottland oder in einem Knäckebrot-Backkurs in Schweden.

Und die Hurtigruten – ebenfalls bei Kontiki zu finden – haben sich mit fünf frisch renovierten Schiffen und einer neu erschaffenen Erlebniswelt ein neues Kleid verpasst: So können Aktive dank dem Wanderpass Wanderungen mit dem Expeditionsteam unternehmen und so der Lieblingsfreizeitbeschäftigung der Norweger nachgehen. Drei der Postschiffe haben ausserdem neu ein Kinderprogramm an Bord.

Das sind die vier neuen Kataloge:

(TN)