Reiseanbieter

Allianz_Keller_Eggli2.jpg
Key Account Manager Andy Keller (links) hat beim Reiseversicherer gekündigt. Angelo Eggli, CEO der Allianz Global Assistance, übernimmt ad interim. Bilder: HO

Andy Keller verlässt Allianz Global Assistance

Branchen-Urgestein Andy Keller nimmt nach 24 Jahren bei Elvia/Mondial/AGA eine neue Herausforderung an. CEO Angelo Eggli äussert sich zum Abgang.

Seit 1993 war Andy Keller das Gesicht des Reiseversicherers in der Schweizer Reisebranche und wichtigster Ansprechpartner für Reisebüros und Touroperators, federführend beim Aushandeln neuer Verträge, präsent an vielen Branchen-Events. Nun, wenige Wochen vor seinem runden Geburtstag – am 31. März wird er 50 – hat er am Dienstag seine Stelle als Key Account Manager Travel Classic bei Allianz Global Assistance gekündigt. Vor seinem Eintritt im Februar 1993 bei der Allianz Global Assistance war Keller zunächst sieben Jahre bei den SBB, dann für eineinhalb Jahre beim Reisedienst Zofingen tätig.

In einem Schreiben an Branchenpartner bedankt sich Andy Keller und sagt: «Mit Ihnen allen habe ich über viele Jahre eng zusammengearbeitet, sei dies in der Entwicklung neuer Produkte gewesen, in der Betreuung von bestehenden Verträge – auch an vielen Events haben wir uns regelmässig wieder getroffen.»

Über seinen künftigen Job äusserte sich Keller bis gestern noch nicht. Dass er bei der Allianz nach seiner Kündigung freigestellt wurde, deutet darauf hin, dass er seine neue Herausforderung bei einem Allianz-Konkurrenten gefunden hat – bei einem Reiseversicherer, der im Tourismusgeschäft bereits tätig ist oder neu Fuss fassen wird.

«Wir sind breit aufgestellt»

Angelo Eggli, der CEO von Allianz Global Assistance, bestätigt, dass Keller gekündigt und die Firma verlassen hat, bedauert den Abgang des langjährigen Mitarbeiters und sagt: «Als führende Reiseversicherungs- und Assistancegesellschaft mit über 300 Mitarbeitenden in der Schweiz sind wir ausgezeichnet und breit aufgestellt, um adäquat und jederzeit im Sinne unserer Kunden und Partner auf personelle Änderungen reagieren zu können. Wir verfügen über ein dezidiertes und im Markt bestens vernetztes Aussendienst-Team und mit Daniela Martinez eine ausgewiesene Key Account Managerin, welche den Bereich Travel Digital & Global Accounts verantwortet.» In der unmittelbaren Nachfolge von Andy Keller führt Angelo Eggli den Vertriebsbereich «Travel Classic» ad interim selber.

1950 gründeten die SBB den Reisegepäck-Versicherer Elvia, 2008 bis 2012 gehörte das Versicherungsgeschäft zur Mondial Assistance, danach zur Allianz Global Assistance.

(GWA)