Reiseanbieter

Thomas Althause (links) wird TPS-Geschäftsführer, Sonja Laborde und Kurt Eberhard teilen sich weiterhin das TPS-Präsidium. Bild: TN

Thomas Althaus übernimmt Geschäftsführung der TPS

Sonja Laborde und Kurt Eberhard übergeben die operative Geschäftsführung der TPS an Thomas Althaus und amten weiterhin im Co-Präsidium.

Der Verwaltungsrat der TPS hat an seiner jüngsten Sitzung die, von den beiden Co-Präsidenten Sonja Laborde und Kurt Eberhard unterbreiteten Vorschläge zur organisatorischen Weiterentwicklung der TPS gutgeheissen:

Thomas Althaus, aktuell bei STAR tätig, stösst per 01.02.2023 zu TPS und übernimmt die operative Geschäftsführung. Sein Augenmerk wird dabei insbesondere auf der organisatorischen Weiterentwicklung, der Mitgliederakquise und -pflege, den Lieferantenbeziehungen und dem internen und externen Marketing liegen. In seiner Funktion rapportiert er direkt an die beiden Co-Präsidenten.

Er wird mehrheitlich im Büro in Kloten tätig sein und dort administrativ von Gaby Howald unterstützt werden. Das Büro in Cully, vertreten durch Sonja Laborde und unterstützt von Christine Fournier wird im Dienste der Mitglieder in der Westschweiz weiterhin sehr aktiv die Interessen und Anliegen der Mitglieder in der Westschweiz vertreten. TPS und deren Genossenschafter bilden den führenden Zusammenschluss von unabhängigen Reiseunternehmen in der Schweiz.

Sonja Laborde und Kurt Eberhard stehen dem neuen Geschäftsführer und seinen beiden Mitarbeiterinnen in Cully und Kloten weiterhin in Teilzeitpensa zur Seite und und möchten damit eine gesicherte Übergabe und Kontinuität gewährleisten. «Unser Ziel war und ist es, die TPS weiterzuentwickeln. Thomas Althaus ist hervorragend qualifiziert, um uns diesem Ziel näherzubringen. Mein Verbleib im Vorstand und als Co-Präsidentin garantiert ausserdem das Einhalten unseres Versprechens an die Mitglieder, dass wir eine Organisation für grosse und kleine Mitglieder in allen Sprachregionen sind.» meint Sonja Laborde.

Kurt Eberhard ergänzt: «Im operativen Alltag stiessen wir mit unseren beschränkten Personalressourcen allmählich an Grenzen. Dies verlangte nach Anpassungen. Wir trennen nun zwar die Verantwortlichkeiten, aber Sonja Laborde und ich werden weiterhin sehr eng mit Thomas Althaus zusammenarbeiten und ihn überall unterstützen, wo Bedarf besteht.»

Thomas Althaus meint: «Die TPS hat sich in kurzer Zeit etabliert und die Macher dahinter haben einen hervorragenden Namen. Das sind beste Voraussetzungen für die Zukunft. Ich freue mich riesig zusammen mit Sonja Laborde, Kurt Eberhard, meinen beiden Mitarbeiterinnen und den restlichen Vorstandsmitgliedern die TPS in eine erfolgreiche Zukunft zu begleiten.»

Der zehnköpfige Verwaltungsrat der TPS ist weiterhin wie folgt zusammengesetzt: Co-Präsidium: Sonja Laborde, Kurt Eberhard, Vizepräsidenten: David Léchot, Roger Geissberger, Mitglieder: Florence Inäbnit, Alexandre Python, Koni Kölbl, Stephan Römer, Marcel Gehring, Michael
Mettler.

(TN)