Reiseanbieter

MIttagessen Edelweiss und CH-Botschaft.jpeg
Anstossen auf die neuen Pläne (v.l.): Urs Schnider (Schweizer Botschafter in Santo Domingo), Bernd Bauer (CEO Edelweiss), Lukas Meier (Sense of Travel), Patrick Heymann (CCO Edelweiss) und Michael Wyss (Dominican Expert) bei einem Treffen in Santo Domingo anlässlich der neuen Edelweiss-Flüge nach Puerto Plata. Bild: zVg

Neues Schweizer Gespann für Reisen in die DomRep

Ab sofort gibt es für Schweizer Reisebüros eine neue Möglichkeit, Reisen in die Dominikanische Republik zu buchen: Sense of Travel macht dies durch eine neue Kooperation mit einer von Schweizern geführten DMC vor Ort möglich. Im November ist bereits ein Fam-Trip geplant, wofür man sich jetzt anmelden kann.

Seit dieser Woche eröffnet sich für Schweizer Agenturen eine neue Möglichkeit, massgeschneiderte Reisen in die Dominikanische Republik zu buchen, welche über den Garantiefonds der Schweizer Reisebranche abgesichert sind. Michael Wyss aus Zürich, Mitinhaber der im Jahr 2011 gegründeten DMC Dominican Expert in Santo Domingo, und Lukas Meier, Inhaber von Sense of Travel in Zürich mit über 20 Jahren Branchenerfahrung, sind hierfür eine enge Zusammenarbeit eingegangen.

Gemeinsam haben sie aufgrund der aktuell hohen Nachfrage ihr Expertenteam vor Ort in Santo Domingo mit der Schweizerin Lara Marighetto erweitert. Dadurch können die Angebote direkt in der Dominikanischen Republik gebucht werden und die Reisebüros profitieren vom Fachwissen der vor Ort lebenden Reiseexperten, welche die Reisen individuell ausarbeiten. Parallel dazu tritt Sense of Travel als Veranstalter in Zürich auf, womit durch die Mitgliedschaft beim Garantiefonds die Reisebüros in der Schweiz kein Risiko eingehen müssen.

«Dominican Expert und Sense of Travel teilen die gleichen Werte», hält Meier gegenüber Travelnews fest, «sie fördern den authentischen und naturnahen Tourismus. Beiden ist wichtig, dass auch die Bevölkerung vom Tourismus profitiert. Gleichzeitig sollen die Schweizer Touristen von der professionellen und persönlichen Betreuung vor Ort profitieren und erhalten vom im Land lebenden Team wertvolle, jeweils individuell angepasste Insidertipps, welche dem normalen Touristen oft verborgen bleiben.»

Im Fokus: Die DomRep abseits des Massentourismus

Die Dominikanische Republik biete viel mehr als All Inclusive Hotels rund um Punta Cana oder organisierte Gruppenausflüge. Dies hat auch die Ferienfluggesellschaft Edelweiss Air erkannt, welche neu jeden Donnerstag von Zürich nach Puerto Plata fliegt. Gerade die Nordküste der Dominikanischen Republik ist noch immer ein unbekanntes Tropenparadies und bietet unberührte Strände und Berglandschaften, welche sportlich aktiven Touristen praktisch keine Wünsche offenlassen. Lukas Meier und Michael Wyss haben sich deshalb zum Ziel gesetzt, den Schweizern die Dominikanische Republik von ihrer schönsten Seite, auch abseits des Massentourismus, zu zeigen.

«Als ich letzten Dezember in die Dominikanische Republik gereist bin, war ich von der Vielfalt des Landes begeistert - eine grosse Naturvielfalt und traumhafte Strände, karibische Lebensfreude und viel Abenteuer», führt Lukas Meier aus, «das Potential des Landes ist riesig und oft noch unerschlossen, Karibik in Reinkultur. Ich freue mich, zusammen mit Michael Wyss die Dominikanische Republik den Schweizern bekannter zu machen und die Reisebüros kompetent im Verkauf zu unterstützen.»

Hierbei werden gleich Nägel mit Köpfen gemacht: Vom 11. bis 16. November findet in Zusammenarbeit mit Edelweiss Air ein VIP-Famtrip von Puerto Plata bis Punta Cana statt, welcher sich auf die den Schweizern noch unbekannten Gegenden fokussiert und sich ganz auf den nachhaltigen Tourismus konzentriert - mit der Garantie, ein kurzes, aber spannendes Abenteuer erleben zu können, mit vielen Eindrücken, Besuchen von Eco-Lodges, Nationalparks und dem Kontakt mit den fröhlichen Dominikanern. Details zur Ausschreibung gibt unter diesem Link und der Unkostenbeitrag beträgt lediglich 500 Franken (inklusive Flug). Interessierte Reisebüroleiter/innen können sich direkt bei Lukas Meier (lukas@senseoftravel.ch) melden.

(JCR)