Reiseanbieter

tui_protect2.jpg
TUI Suisse will seinen Kundinnen und Kunden maximale Sicherheit vor Abreise und während den Ferien bieten. Bild: TUI

TUI Suisse verspricht mehr Sicherheit

Der im April 2021 von TUI Suisse lancierte Reiseschutz «Covid Protect» wird auf die Wintersaison hin noch ergänzt.

Um bei Kundinnen und Kunden das Sicherheitsgefühl bei der Buchung und während der Reise noch zu stärken, ergänzt TUI Suisse den bisherigen Reiseschutz «Covid Project» mit einem zusätzlichen Serviceversprechen. «Alles was unseren Kunden aktuell wichtig ist, bündeln wir im Servicepaket TUI Protect, das automatisch bei einer Buchung inklusive ist», sagt Philipp von Czapiewski, Managing Director TUI Suisse.

TUI Protect gilt für bestehende und neue Buchungen mit Abreise ab 1. November 2021 und ermöglicht bei einem Covid-19-Verdacht oder einer Infektion gebührenfreies Umbuchen oder Stornieren. Stornokosten bis 2000 Franken pro Person werden von TUI getragen. Am Ferienort werden bei einer behördlich angeordneten Quarantäne zusätzliche Unterbringungskosten und Rückflugkosten bis 5000 Franken übernommen. Der neue Service ist der Ersatz von Covid Protect. «TUI-Kunden können ohne jedes Risiko ihre Reise buchen und müssen keine Sorge haben, möglicherweise auf Quarantänekosten sitzen zu bleiben», so von Czapiewski.

Daneben steht allen Kunden weitherin der übliche TUI Service zu Verfügung (deutschsprachige, telefonische oder digitale 24/7 Betreuung, Reiseleiter in ausgewählten Hotels). Ungeachtet des TUI Protect Schutzes empfiehlt TUI weiterhin den Abschluss einer Reiseversicherung, welche allfällige medizinische Behandlungs- und Rückführungskosten deckt.

TUI Protect Leistungen im Überblick

Sicherheit vor der Reise:

  • Übernahme der anfallenden Stornierungskosten (bis 2000 Franken pro Person) im Falle einer behördlich angeordneten individuellen Quarantäne bei Infektion oder bei Verdacht auf eine Infektion mit dem SARS-COV-2 Virus vor der Anreise, sofern diese nicht durch andere Stellen (z.B. Versicherung) übernommen werden.

Kostenübernahme bei Quarantäne vor Ort:

  • Übernahme zusätzlicher Unterbringungskosten im Falle einer behördlich angeordneten individueller Quarantäne bei Infektion oder bei Verdacht auf eine Infektion mit dem SARS-COV-2 Virus für bis zu 14 Tage durch TUI, sofern diese nicht durch andere Stellen (z.B. Regierung, Versicherung o.ä.) übernommen werden.
  • Übernahme der Rückflugkosten bei einer quarantänebedingt verspäteten Rückreise der betroffenen Person.
  • Organisation der Heimreise der Mitgereisten, jedoch nicht von der Quarantäne betroffenen Personen auf demselben Vorgang und Übernahme möglicher Umbuchungskosten.
  • Gesamtkostenübernahme von maximal 5000 Franken pro Buchungsvorgang.

Weitere Infos: www.tui.ch/tui-protect

(TN)