Reiseanbieter

Finland_Ruska.jpg
«Ruska», so nennt sich der Altweibersommer in Finnland - und dieser lässt sich für Schweizer dieses Jahr relativ bequem erleben. Bild: PrimCom

Kontiki legt Spätsommer-Flüge nach Kittilä auf

Von Ende August bis Mitte September kann der finnische «Indian Summer» dank Direktflügen nach Lappland mit Helvetic Airways problemlos genossen werden.

Lange sah es so aus, als ob aus dem finnischen Sommergeschäft dieses Jahr pandemiebedingt nichts wird. Doch Mitte Juni öffnete Finnland und Reisen ins nordeuropäische Land sind seitdem, für Geimpfte/Genesene ohne Testpflicht/Quarantäne, wieder möglich. Obwohl Finnland inzwischen wieder etwas vorsichtiger geworden ist, darf man weiterhin mit Ferien dort planen.

Wie in den Vorjahren legt nun der Badener Norden-Spezialist Kontiki Reisen, welcher zur DER Touristik Suisse gehört, Flüge ab der Schweiz nach Finnisch-Lappland auf. Vom 28.08.-18.09.2021 geht es mit Helvetic Airways jeweils samstags von Zürich nach Kittilä. Auch im Vorjahr waren solche Spätsommerflüge (mit Edelweiss) geplant gewesen, mussten aber leider kurzfristig abgesagt werden. Dieses Jahr soll es klappen.

Denn Finnland im Spätsommer ist wundervoll. Im Norden Finnlands lässt sich die «Ruska» genannte bunte Jahreszeit mit der Laubverfärbung bestens erleben. Die Sonne geht unter, die Tage sind aber noch lang. Für die Besucher heisst das wandern, Velo fahren, Beeren und Pilze sammeln an der glasklaren Luft, mit dem Kanu in einen See stechen, Rentiere beobachten, in der eigenen Sauna im Blockhaus entspannen und mit etwas Glück vielleicht bereits die ersten Nordlichter am Himmel flackern sehen. Auch die Kultur der indigenen Sami kennenzulernen, macht den Reiz einer Reise nach Lappland aus.

Der Hinflug ab Zürich erfolgt um 10:00 Uhr, die Flugzeit beträgt 3:40 Stunden. Der Rückflug ab Kittilä geht um 15:25 Uhr, mit Ankunft in Zürich um 18:00 Uhr (Lokalzeit). In der Embraer-Maschine von Helvetic Airways finden 112 Passagiere Platz. Da der Flug den Kontiki-Kunden exklusiv zur Verfügung steht, gibt es kein Risiko in Sachen Umbuchung aufgrund allfälliger Verschärfungen bei den Reisebestimmungen. Die Gästebetreuer vor Ort sind rund um die Uhr für die Kontiki-Kunden da. «Ruska ist seit geraumer Zeit mein persönlicher Geheimtipp. Und nun können wir diese Traumjahreszeit für unsere Gäste zugänglich machen», sagt Bruno Bisig, General Manager von Kontiki Reisen. Eine Ruska-Broschüre ist online verfügbar oder kann auch bestellt werden.

Auch Island lockt

Doch nicht nur Finnland ist im Spätsommer eine Reise wert: Auch Island lohnt sich in der Nebensaison. Wer die Vulkaninsel im September und Oktober besucht, hat diese praktisch für sich allein. Chancen auf eine Nordlicht-Sichtung bestehen bereits ab September. Kontiki hat auch hier ein attraktives Herbst-Angebot zusammengestellt. Bis 10. Oktober sind die Kontiki-Gästebetreuer in Reykjavík vor Ort.

Gut zu wissen: Eine Übersicht zu den aktuellen Reisebestimmungen in den eigenen Zielgebieten bietet Kontiki unter diesem Link an.

(JCR)