Reiseanbieter

FTI_jared-rice.jpg
Entspannt Reisen: Sollte ein Reisender während den Ferien positiv auf Covid19 getestet werden, so übernimmt FTI für im Mai getätigte Buchungen die zusätzlich anfallenden Kosten für die betroffene Person und alle Mitreisenden auf der jeweiligen Buchung. Bild: Jared Rice

FTI Touristik baut Corona-Reiseschutz zum Komplettpaket aus

Zwischen 1. und 31. Mai 2021 neu gebuchte FTI- oder BigXtra-Pauschalreisen beinhalten ab sofort das Corona Reiseversprechen. Dieses umfasst den bereits bekannten Corona Reiseschutz und erweitert ihn um zusätzliche Absicherung während der Ferien.

Sicherer Rundumschutz vor und während der Ferien: Dieses Reiseversprechen gibt FTI Touristik ab 1. Mai 2021 aus. Zum einen verlängert der Veranstalter den Corona-Reiseschutz, der Gäste bei Buchung einer Pauschalreise im Falle eines positiven PCR-Tests vor Ferienstart absichert (Travelnews berichtete darüber), bis zum 31. Mai 2021. Zweitens baut der Experte seine Leistungen für Reisende im gleichen Buchungszeitraum zum Rundumschutz aus, sodass ihnen auch am Ferienort keine Zusatzkosten im Quarantänefall entstehen.

«Wir wissen, dass bei der Buchungsentscheidung heute mehr denn je Sicherheit und Schutz die Hauptrollen spielen, weshalb wir ein Rundum-Sorglos-Paket für unsere Gäste geschnürt haben», erklärt FTI Carmen Doré, Managing Director der FTI Touristik AG, «mit diesem Reiseversprechen garantieren wir auch in herausfordernden Zeiten eine unbeschwerte Auszeit mit maximaler Sicherheit – und das ohne Aufpreis. Wer vor oder während der Reise an Corona erkrankt, muss sich dadurch um nichts kümmern ausser um seine Genesung.»

Konkret besagt das Corona Reiseversprechen, dass Gäste bei Neubuchung einer Flugpauschalreise im Zeitraum vom 1. bis 31. Mai 2021 von Anfang bis Ende ihrer Ferien abgesichert sind, sofern die späteste Rückreise am 31. Oktober erfolgt: Sollte der Reisende etwa bei einem PCR-Test ab 72 Stunden vor Ferienbeginn positiv getestet werden, so werden ihm anfallende Stornierungskosten bis 1500 Franken pro Person vom Versicherungspartner HanseMerkur zurückerstattet. Wird eine Infektion mit dem Coronavirus erst bei Einreise, während des Aufenthalts oder vor Rückflug festgestellt, so übernimmt der Veranstalter im Quarantänefall für den Gast sowie möglichen Mitreisenden derselben Buchung zusätzliche Unterkunfts- und Verpflegungskosten bis maximal 14 Tage. Auch alle Gebühren, die für die Organisation eines des neuen Rückflugs entstehen, werden bis maximal 500 Franken pro Person – gedeckelt bei 3500 Franken an Flugkosten je Buchung – erstattet. Eingeschlossen sind auch eine reisemedizinische Beratung, Informationen und Assistance über eine 24/7 Notfall-Hotline während der Reise sowie eine Gepäckversicherung.

Das neue Corona Reiseversprechen ist gültig für Pauschal- oder Rundreisen inklusive Flug. Optional ist der FTI Flexplus-Tarif hinzubuchbar, der abzüglich eines vom Reisepreis abhängigen Aufschlags im Stornierungsfall die Rückerstattung des vollen Reisepreises bis 15 Tage vor Abreise bietet.

(JCR)