Reiseanbieter

Imbach_Selection.jpg
Der Nationalpark schafft Raum für vielfache Entdeckungen. Bild: Graubünden Ferien / Andrea Badrutt

Imbach Reisen und Private Selection Hotels & Tours gehen gemeinsame Wege

Die Zusammenarbeit zwischen Imbach Reisen und Private Selection Hotels & Tours startet diesen Sommer mit drei ausgesuchten Wanderreisen in Graubünden. Imbach sorgt für Erlebnis-Wanderungen in Kleingruppen und die luxuriösen 4-Sterne-Superior-Hotels von Private Selection garantieren Genuss und Entspannung.

Imbach Reisen und Private Selection Hotels & Tours lancieren mit drei Themenreisen an je zwei Terminen im Sommer und Frühherbst 2021 gemeinsame Wanderreisen «Imbach Selection» ins Bündnerland. Sie sind bewusst limitiert auf Kleingruppen mit maximal 14 Teilnehmenden und dauern zwischen vier und sechs Tagen.

Alle drei Reisen werden von erfahrenen Imbach-Reiseleiterinnen und -Reiseleitern begleitet, sie umfassen Übernachtungen in je zwei 4-Sterne-Superior-Häusern von Private Selection Hotels – inklusive Wellness und 4- oder 5-Gangmenu. Überdies können Gäste der Private Selection Hotels auch bei individuellen Wanderreisen von Private Selection Hotels & Tours neu einen Imbach-Guide nach Lust und Laune dazubuchen.

Eine der drei Wanderungen ist die «Bündner Genusswanderung». Diese folgt den Weinbergen der Bündner Herrschaft und ihren feinen Tropfen. Dann lockt ein Halt bei Kindschi – der Brennerei für den berühmten Bündner Röteli – in Schiers, bevor es auf der einstigen Säumerroute «Via Valtellina» über den Wolfgangpass nach Davos weitergeht. Von dort aus führt die 6,5-stündige Königsetappe ins Dischma und dann über den Scalettapass ins Engadin. Übernachtet wird im 4-Sterne-Hotel Grischa, mitten in Davos Platz, und im 4-Sterne-Superior-Hotel Castell am Sonnenhang von Zuoz.

Abseits der bekannten Pfade

Die zwei anderen Wanderreisen sind Teil des von Graubünden Ferien neu lancierten Erlebnisangebots namens «Alpine Circle». Die 5-tägige Reise «Rund um den Schweizer Nationalpark» darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen: Wilde Natur mit ungestümen Bachläufen und eigentümlichen Gesteinsformationen, Safari-Gefühle beim Rendez-vous mit Hirsch, Gams und gar Bartgeiern sowie die Pirsch durch die höchstgelegenen Urwälder Europas mit knorrigen Arven garantieren für Entdeckungen hinter den Kulissen. Die Imbach-Experten führen die Gäste von Private Selection Hotels an ausgewählte Plätzchen jenseits bekannter Trampelpfade.

Wer hingegen den grössten Ferienkanton und seine sehenswürdigsten Ecken in kompakter Form entdecken will, entscheidet sich für die Reise «Bündner Highlights». Da liegt alles am Weg, was auf der Bucketlist steht: das sagenumwobene Prättigau rund um Pany, das verwunschene Val Sinestra bei Scuol, ein Ausflug in den Schweizerischen Nationalpark mit den röhrenden Hirschen im Val Trupchun, eine Etappe des Bündner Jakobsweg von Zernez nach Zuoz sowie als Krönung eine Fahrt im Bernina-Express, unter anderem über das Landwasserviadukt, dem Blickfang im UNESCO Welterbe Rhätische Bahn. Übernachtet wird im 4-Sterne-Superior-Hotel Belvédère im Herzen von Scuol sowie im 4-Sterne-Superior-Hotel Castell am Sonnenhang von Zuoz.

(TN)