Reiseanbieter

eurotrek_frischluft.jpg
Sentiero Lago di Lugano, Faszination Weitwandern, Aletsch-Panoramaweg, Aktivferien mit Kind: Bisher sind vier Episoden des Eurotrek-Podcasts «Frischluft» abrufbar. Bild: Eurotrek

Eurotrek mit eigenem Podcast

«Frischluft» nennt sich der gut gemachte Podcast des Aktivreiseveranstalters Eurotrek. In 15-minütigen Beiträgen werden einzelne Reiseideen geschildert und besprochen.

In der jüngsten und vierten Folge des neuen Eurotrek-Podcasts geht es um Aktivferien mit Kind. Nicht von ungefähr: denn Eurotrek-Geschäftsführer Günter Lämmerer ist letzten Sommer erstmals Vater geworden, wie er erzählt. Und nun müsse er sich Gedanken machen, wie sich seine Aktivreisen in Zukunft gestalten. Hierzu befragt er zwei Spezialistinnen aus dem eigenen Team, Nicole und Barbara, und erfährt dabei viele Ideen und gute Tipps sei es zur Programmgestaltung oder wie es zu packen gilt. Gut und sympathisch gemacht, lohnt sich reinzuhören.

In den vergangenen Wochen hat Eurotrek die Plattform für sich entdeckt und setzt die Audio-Plattform bereits gekonnt ein. «Unsere Kunden sollen so einfach wie möglich auf das Fachwissen unserer Mitarbeiter zugreifen können. Dabei haben wir nach einem Weg gesucht, um die Emotionen von unterwegs fundiert und persönlich zu vermitteln», erklärt Günther Lämmerer. «Über die Jahre haben wir intern mit Studienreisen grosses Know-How aufgebaut. Die Reisen sind für unsere Mitarbeiter ein Highlight und sie berichten mit Begeisterung von ihren Abenteuern. Dieses Gefühl bringen wir nun direkt in die Ohren unserer Kunden.»

Medium der Zukunft

In den vergangenen Monaten haben Podcasts einen regelrechten Boom erlebt. Gerade beim jüngeren Zielpublikum sind die kurzen Audio-Beiträge beliebt. Laut einer SRF-Umfrage vom letzten Jahr hören 20 Prozent der unter dreissig Jährigen wöchentlich einen Podcast.

«Im Corona-Jahr sind viele junge Leute erst auf unsere Reisen aufmerksam geworden. Da wir sowohl einfache wie auch schwierige Touren anbieten, können wir schon seit langem auf ein breites Zielpublikum bauen. Podcasts werden künftig weiter an Relevanz gewinnen und in den kommenden Jahren voraussichtlich auch von älteren Hörern genutzt», gibt sich Günther Lämmerer überzeugt, dass Eurotrek mit dem Podcast das richtige Format gefunden hat.

Bisher sind vier Episoden des Frischluft-Podcasts erschienen. Die kommende Episoden widmen sich dem Sardona-Welterbeweg (15. April) und der Rhone-Route (29. April). Der Podcast kann auf allen gängigen Streaming-Plattformen wie Spotify, iTunes oder Google Podcasts sowie direkt auf der Homepage von Eurotrek abgerufen werden.

(GWA)