Reiseanbieter

FTI_jared_lisack.jpg
FTI Touristik macht es möglich, dass du deine nächsten Ferien mit weniger Bedenken buchen kannst. Bild: Jared Lisack

Auch im Schweizer Markt gilt jetzt der kostenfreie Corona Reiseschutz bei FTI-Neubuchungen

Ab dem 29. März 2021 beinhalten alle Neubuchungen bis Ende April 2021 den Corona Reiseschutz. Dieser galt bis anhin nur für den Deutschen Markt, wurde aber heute von FTI Touristik auch für den Schweizer Markt bestätigt.

Für ausnahmslos alle Flugpauschalreisen der FTI Touristik, die im Aktionszeitraum ab sofort bis 30. April 2021 gebucht werden und deren Reisebeginn bis zum 31. Oktober 2021 erfolgt, inkludiert der Veranstalter für seine Kunden einen neuen Corona Reiseschutz – und das ohne Aufpreis.

Mit dieser Aktion müssen sich Reisende keine Sorgen mehr über ein finanzielles Risiko im Krankheitsfall machen und sind in den Ferien abgesichert. Die FTI Touristik AG Managerin Carmen Doré garantiert den Kunden mit dem Corona Reiseschutz zwei Dinge. Erstens: Sollte ein Gast bei einem PCR-Test ab 72 Stunden vor Reisebeginn positiv getestet werden, so könne der Kunde entscheiden, ob nur die erkrankte Person von der Reise zurücktreten wolle oder ob die Reise für alle Teilnehmer storniert werden soll. Entsprechend erstatte der Veranstalter den Reisepreis abzüglich der Stornogebühren zurück. Der Gast bekomme aber die anfallenden Stornierungskosten bis 1'500 Franken pro Person vom Versicherungspartner der FTI erstattet. Die Betroffenen könnten sich in diesem Fall also ganz auf die Genesung konzentrieren und hätten keine finanziellen Unsicherheiten.

Dreh- und Angelpunkt dabei ist ein freiwilliger PCR-Test ab 72 Stunden oder weniger vor Reiseantritt. «Wir gehen davon aus, dass Tests der Schlüssel für die breite Eröffnung der Sommersaison 2021 sind und auch entsprechende Vorgaben von Seiten der Politik kommen werden. Schnelltests könnten aus unserer Sicht ein guter Indikator sein. Fällt der Schnelltest positiv aus, muss ein PCR-Test das Ergebnis bestätigen. Dann greift unser Corona Reiseschutz. Fällt der Schnelltest negativ aus, können die Ferien entspannt starten», führt Doré aus.

HanseMerkur an der Seite von FTI Touristik

Das zweite Standbein der Aktion umfasst den planmässigen Aufenthalt: «Sollten die Ferien hingegen ganz normal angetreten werden können, so steht unseren Gästen 24/7 eine kostenfreie Hotline für medizinische Assistance zur Verfügung, zudem versichern wir auch das Gepäck bis 1'500 Franken pro Person. An unserer Seite steht hierfür unser langjährigen Partner, die HanseMerkur Reiseversicherung. Den Corona Reiseschutz bieten wir unseren Gästen ohne Aufschlag oder sonstige Konditionen – wir möchten, dass sich Gäste wieder bedingungslos auf ihre Auszeit freuen und die Ferien auch vor Ort ohne Sorgen vollauf geniessen können», führt Doré aus.

«Mit stetig besser werdenden Testmöglichkeiten und einem Zuwachs bei der Impfquote kehrt auch bei vielen Kunden der Wunsch zurück, bald wieder zu reisen», sagt Johannes Ganser, Vorstand der HanseMerkur. «Wir freuen uns deshalb, mit unserem Partner FTI ein Produkt anzubieten, das diesem Bedürfnis entgegenkommt. Gäste erhalten damit eine Absicherung im Falle eines positiven PCR-Tests. Die HanseMerkur zeigt damit erneut, dass sie mit ihren Produkten auch in diesen unsicheren Zeiten den Reisenden Sicherheit geben kann.»

Ergänzend dazu hat der Veranstalter mit seinem optionalen Flexplus-Tarif bereits zusätzliche Sicherheit und Flexibilität geschaffen. Unabhängig von Tests, Reisewarnungen oder persönlichen Umständen haben Gäste mit Buchung dieses Tarifs gegen einen geringen Aufpreis die Möglichkeit, sich bis kurz vor Reisebeginn ohne Angabe von Gründen umzuentscheiden. Konkret können sie bis 15 Tage vor Reisestart umbuchen oder stornieren und erhalten dann den vollen Reisepreis abzüglich des Flexplus-Aufschlags zurück. Die Höhe des Tarifs richtet sich in Stufen nach dem Gesamtreisepreis.

(TN)