Reiseanbieter

Travelshow2021.jpg
Véronique Platschka anlässlich der letzten Travelshow in Zürich - auch dieser Event geht vorerst mal in ein Online-Format über. Bild: JCR

«The Travelshow must go on(line)»

Die «Travelshow» des Airline- & Tourism Center fand 2020 nicht statt. Nun steht dafür bald eine virtuelle Roadshow für den gesamten DACH-Raum an. 25 Partner sind dabei.

Das Airline- & Tourism Center in Zürich, der Schweizer Ableger der global tätigen Aviareps-Gruppe, führte 2018 und 2019 erfolgreich die «Travelshow» im Zürcher Volkshaus durch (hier unsere Berichterstattung vom Event 2019), eine kleine Messe mit Partnern aus dem Aviareps-Portfolio, aber auch externen Partnern. 2020 fand die Travelshow nicht statt, 2021 kommt sie nun wieder, aber in einem anderen Format.

Konkret: Bereits am 9. und 10. Februar findet die virtuelle «AVIAREPS D-A-CH Roadshow» für Deutschland, Österreich und die Schweiz statt. 25 Partner aus aller Welt präsentieren sich über zwei Tage jeweils von 09.30–17.00 Uhr in der virtuellen Messehalle von Aviareps. Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind eingeladen, in dieses digitale Universum der Tourismusbranche einzutauchen. Interessantes Detail: Für diese virtuelle Messe greift Aviareps auf die Technologie von Hyperfair zurück - also dieselbe, welche auch bei der «Land in Sicht» eingesetzt wird. Damit können sich Interessierte mit dieser neuen Online-Messetechnologie schon mal etwas vertraut machen.

Das Airline- & Tourism Center schreibt zum neuen Event: «Grosse Versammlungen, Reisen und persönliche Treffen gehören nach wie vor zu unserem Wunschdenken. Glücklicherweise bieten virtuelle Events die Möglichkeit, sich auszutauschen, einen positiven Blick in die Tourismuszukunft zu werfen und sich in die Ferne zu träumen. Über Grenzen hinweg verbindet Aviareps Reiseprofis mit Fluglinien, Reedereien, Destinationen, Hotels und weiteren touristischen Anbietern.» Neben allerlei Impressionen, Video-Vorträgen und persönlichen Gesprächen per Anruf-Funktion oder Chat, erhalten Besucher Insider-Tipps und Informationen aus erster Hand. Broschüren können einfach heruntergeladen oder Visitenkarten per Klick ausgetauscht werden.

Doch wer ist überhaupt mit dabei? Das sind die virtuellen Aussteller:

Fluggesellschaften, Flughäfen & Reedereien:

  • ANA All Nippon Airways
  • Avianca Airlines
  • Berlin Brandenburg Airport
  • China Southern Airlines
  • Condor
  • Ethiopian Airlines
  • München Airport
  • SunExpress
  • Color Line

Destinationen

  • Azerbaijan
  • Finnland
  • Fairbanks Alaska
  • Gran Canaria
  • Malediven
  • Marokko
  • Mauritius
  • Montenegro
  • Niedersachsen
  • Serbien
  • Singapur
  • Slovenia & Ljubljana
  • Slovenia Outdoor & Slovenian Spas Association

Weitere:

  • Touristikernet.com

Anmelden können sich Interessenten unter diesem Link.

(JCR)