Reiseanbieter

Ahrenshoop_Ikarus.jpg
Neu hat Ikarus Tours auch Deutschland im Programm - zum Beispiel nach Ahrenshoop an der Ostsee. Alle Bilder: Ikarus Tours

Ikarus Tours nimmt Sie mit in «fremde Welten»

Der Gruppen- und Individualreisespezialist präsentiert seinen neuen Katalog für das Jahr 2021. 540 Seiten voller Inspiration und Reiseideen.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es schadet sicher nicht, einmal die eigenen Reisepläne für das nächste Jahr zu schmieden. Inspiration dafür liefert zum Beispiel der Zürcher Gruppen- und Individualreisenspezialist Ikarus Tours. Denn an Ideen mangelt es den Spezialisten im Hause nicht: Auf 540 Seiten finden sich im neuen Katalog «Ferne Welten 2021» spannende Reisen in 125 verschiedene Länder rund um den Globus.

Etwa ein Drittel des Reiseangebots sind Reisen innerhalb von Europa, zum ersten Mal auch vier Reisen innerhalb Deutschlands, zum Beispiel entlang der Ostseeküste, nach Thüringen und in den Harz sowie in die Pfalz und nach Südbaden. Das Angebot an Reisen in aussereuropäische Reiseziele wurde – je nach Kontinent – um 15 bis 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr reduziert.

Von der Neuausrichtung auf einen Gesamtkatalog erhofft sich Ikarus Tours, dass Interessenten, Kunden und Reisevermittler schnell und gezielt eine Reise finden. Auch Individualreisende kommen auf ihre Kosten: Ab Mitte Dezember schaltet der Spezialist wieder das gesamte Individualreise-Programm auf die Plattform «Auf meine Tour» auf.

Neu sind die Ikarus-Reisen in vier verschiedene Produktelinien aufgeteilt:

  • Die Unique-Touren, also die ganz besonderen, ausgefallenen Reise-Raritäten von Ikarus Tours, waren bisher als Studienreisen gekennzeichnet. Diese Reisen sind nur selten auch bei anderen Veranstaltern zu finden. In diesen Reisen spiegelt sich zudem das 50-jährige Know-How des Veranstalters für ausgefallene Touren wieder.
  • Die Classic-Touren, einst die Erlebnisreisen, werden nunmehr in kleiner Gruppengrösse zwischen 4 oder max. 6 und höchstens 16 Reisegästen durchgeführt. Diese Reisen bieten eine Mischung aus Landschafts- und Kulturerlebnissen sowie Begegnungen mit der heimischen Bevölkerung.
  • In einer weiteren Rubrik finden sich die Energy-Touren, ebenfalls Kleingruppenreisen. Hier bewegen sich die Reiseteilnehmer besonders nah dran am Besuchsland, für möglichst intensive und authentische Begegnungen. Häufig sind bei diesen Touren verschiedene Aktivelemente integriert, oftmals sind diese Reisen auch expeditionsartig ausgerichtet.
  • Bei den Ikarus & More-Touren handelt es sich um Kooperationsreisen mit Reisepartnern, bei denen Ikarus nicht federführend die Konzeption der Reise übernimmt, die dafür aber meist viele Reisetermine und, aufgrund einer höheren Gruppengrösse, noch attraktivere Tourpreise bieten.
Das Cover des neuen Katalogs.

Parallel zum neuen Ferne Welten-Programm hat Ikarus Tours eine 28-seitige Special Edition von «Polare Welten 2021 bis 2022» aufgelegt. Darin findet sich eine Auswahl an der Arktis und Antarktis. Auf kleinen Expeditions-Schiffen, wie zum Beispiel MS Placius oder MS Ortelius, reisen naturbegeisterte Gäste im Sommer und Herbst 2021 nach Spitzbergen, Grönland oder Island, oder im Winter 2021 zur Antarktischen Halbinsel, nach Südgeorgien und zu den Falklandinseln.

Müssen sich Reisegäste vor Ort in Quarantäne begeben, übernimmt Ikarus Tours für diese Isolationszeit die Kosten für Unterkunft, Mahlzeiten und Organisation des Rückflugs und stellt einen deutschsprachigen Reiseleiter im Zielgebiet als Ansprechpartner zur Verfügung. «Das 45-köpfige Team von Ikarus Tours in Zürich und im deutschen Königstein bleibt – auch
in derzeit nicht klar absehbaren, schwierigen Zeiten – zuversichtlich und optimistisch», schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

(TN)