Reiseanbieter

glur_skandinavien.jpg
Norwegen ist eines der wichtigsten Reiseziele bei Glur Reisen. Bild: Glur/Shutterstock

Glur Reisen konzentriert sich auf Deutschschweiz

Der Skandinavien-Spezialist der Knecht Reisegruppe gibt die Vertriebsorganisation in der Romandie auf.

Nach 18 Jahren wird Glur Reisen die Abteilung Romandie Ende November auflösen und seine Vertriebsorganisation entsprechend anpassen. Der Verkauf und die Betreuung der Westschweizer Reisebüros wird fortan vom Basler Hauptsitz des Unternehmens abgewickelt.

Als Grund gibt der Skandinavien-Spezialist der Knecht Reisengruppe die Covid-19-Pandemie an. Wegen der aktuellen Situation werde sich Glur Reisen fortan auf den deutschsprachigen Markt konzentrieren.

Der Entscheid fällt damit wenige Tage vor dem offiziellen Amtsantritt von Pino Andreano. Der neue Geschäftsführer, die letzten 22 Jahre bei Hotelplan Suisse, übernimmt die Leitung von Glur Reisen am 1. November 2020.

Glur Reisen wurde 1977 gegründet und ist einer der Pioniere in der Schweiz für Skandinavien-Reisen. Das Unternehmen gehört seit 2013 zur Knecht Reisegruppe. Die wichtigsten Reiseziele sind Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark. Daneben bietet der Reiseveranstalter auch Reisen in die Arktis und Antarktis sowie nach Island, Grönland und Spitzbergen an. Als Schweizer Hauptagentur vertritt Glur Reisen die norwegische Schifffahrtslinie Hurtigruten.

(TN)