Reiseanbieter

Team_Surp.jpg
Das Team von Superbox beim Einpacken der Überraschungsgeschenke. Bild: HO

Jetzt kommt die Weihnachtsbox von Surp.travel

Die Erfolgsgeschichte trotz Corona geht in die nächste Runde: Nach 2000 erfolgreich versendeten Überraschungsboxen kommt jetzt passend zur kommenden Jahreszeit die «Xmas Time»-Überraschungsbox von Surp.travel. Brauchen Sie noch ein Geschenk für Ihre Liebsten oder Arbeitskollegen?

Ende März haben die drei innovativen Köpfe von Surp.travel entschieden, ihr Geschäftsmodell umzustellen. Normalerweise bietet Surp mit Surp.travel Überraschungsreisen an. Doch durch die Corona-Pandemie und den daraus folgenden Reisebeschränkungen konnten diese natürlich nicht mehr durchgeführt werden. Um den Überraschungseffekt bei ihren Kunden stets aufrecht zu erhalten, haben die Unternehmer damals entschieden, statt Überraschungsreisen, Überraschungsboxen zu verkaufen. Zusammen mit lokalen Geschäften und Schweizer Manufakturen wurden bis heute über 2’000 Themenboxen gefüllt und per Post in die Haushalte von Herr und Frau Schweizer geliefert.

Jetzt legt das Team von Surp.travel obendrauf: Nachdem das Konzept sowohl bei den Beschenkten als auch den beteiligten Lädelis und Manufakturen sehr gut angekommen ist, hat Surp beschlossen, neben der meistverkauften «Apérobox» fürs Homeoffice bis Ende Jahr auch eine «Weihnachtsbox» anzubieten. Auch die «Bierprobier», «Wellnes» und «Dinner@Home»- Geschenkboxen kamen bei den Empfänger/-innen immer sehr gut an. Waren die Boxen am Anfang für Privatpersonen gedacht, kamen sehr schnell Bestellungen von Firmen dazu, welche ihren Mitarbeitern im Homeoffice eine Überraschung bieten wollten.

Die neue Weihnachtsbox heisst «Xmas Time» und beinhaltet Getränke und Lebensmittel, die sehr gut in die kalte Jahreszeit passen. Gedacht sind die Boxen insbesondere für Firmen, die ihren Kunden und Mitarbeitenden spezielle Weihnachtswünsche nach Hause schicken wollen. Aber auch Privatpersonen können die Weihnachtbox ab sofort für ihre Liebsten bestellen. Weitere Informationen zu allen Überraschungsboxen sowie wie die Bestellungsdetails finden Sie hier.

Professionelle Hilfe musste her

Mit diesem Konzept will Surp drei Ziele erreichen: erstens lokale Lädeli & Manufakturen unterstützen, zweitens daheimgebliebenen Schweizerinnen und Schweizern Freude nach Hause liefern und drittens den eigenen Betrieb aufrechterhalten können. In den Boxen befinden sich Produkte unter anderem von La Théiere aus St. Gallen, Hopfen Tropfen aus Stammheim, Metzgerei Metzger aus Nesslau, PiffPaff GetränkeAmt St. Gallen, Linthmais.ch Bruhin-Mühle aus Tuggen, Weingut Hausammann von Iselisberg und Öpfelfarm aus Steinebrunn.

Nachdem das Surp-Team die ersten 1'000 Boxen selber eingepackt hat, haben sie sich nun professionelle Verstärkung geholt: Die Boxen werden mittlerweile fachmännisch von der Valida (einem sozialen Unternehmen in St. Gallen, welches Menschen mit Unterstützungsbedarf Integrationsdienstleistungen im Arbeits-, Ausbildungs-, Wohn- und Freizeitbereich anbietet) sorgfältig verpackt und versendet.

(TN)