Reiseanbieter

nick_karvounis_Porto.jpg
Porto: Eine wunderschöne, bunte und zweifellos interessante Stadt in Portugal. Olimar Reisen wirbt jetzt für kurzfristige Buchungen nach Portugal. Bild: Nick Karvounis

Olimar Reisen setzt auf kurzfristige Portugal-Reisen

Der Portugal-Spezialist aus Köln will mit angepassten Stornierungsbedingungen, einem Blog und Privat-Transfer für mehr Sicherheit auf Reisen erzielen und somit kurzfristige Neubuchungen für Portugal-Reisen generieren.

Portugal ist ein wunderbares Reiseziel im Sommer, wie auch im Herbst und sogar bis in die Wintermonate hinein. Die angenehm warmen Temperaturen im Land lassen zu, dass viele Stunden des Tages draussen verbracht werden können. Erfreulicherweise befindet sich das südländische Land auch nicht auf der Risikoländer-Liste des Bundesamtes für Gesundheit (BAG). Also ein optimales Reiseziel für die Herbstferien? Olimar Reisen, Portugal Spezialist mit Sitz in Köln, rät jetzt zu Reisen auf dem portugiesischen Festland. Denn Portugal sei ein sicheres Reiseziel in Europa. Wer an den Flughäfen Faro, Lissabon oder Porto ankommt, ist sogar von der Covid-19-Testpflicht befreit. Trotz all diesen Vorteilen sind im Land deutlich weniger Touristen unterwegs. Dies will Olimar Reisen nun ändern und bietet seinen Kunden mehr Sicherheit für ihre Herbstferien, damit kurzfristige Buchungen getätigt werden. Beispielsweise kann eine Portugal-Reise kostenlos storniert, umgebucht oder verschoben werden, wenn Portugal auf der Risikoländerliste auftauchen würde. Reguläre Stornierungen sind aktuell bis 14 Tage vor Abreise für rund 30 Franken möglich.

Viele Hotels und Rundreisen sind bei Olimar Reisen kurzfristig sowie auch bereits für 2021 buchbar. Zudem, wer eine Reiserücktrittsversicherung gleich mitabschliesst, profitiert vom neuen, kostenlosen Corona-Zusatzschutz. Mit diesem Angebot der Hanse-Merkur-Reiseversicherung werden Kosten für eine kurzfristige Absage oder Verlängerung aufgrund von Quarantäne abgesichert, sollten Gäste positiv getestet werden oder ein Verdacht auf Corona bestehen. Nicht nur mit Versicherungen und angepassten Stornierungsbedingungen will das Unternehmen Kunden für sich gewinnen. Mit einem Blog zur Lage in Portugal will Olimar Reisen seine Kunden stets informiert halten. «In unserem Olimar Blog berichten wir über die aktuell Lage vor Ort und beraten unsere Reisebüros, dass ihre Kunden ohne Risiko eine Veranstalterreise bei uns buchen können», sagt Olimar Geschäftsführer Markus Zahn.

Weiter bietet der Spezialist den Gästen einen Privat-Transfer direkt ins Hotel. Alternativ sind diese mit einem Europcar-Mietwagen individuell und flexibel für sich unterwegs. Weiter tragen alle angebotenen Unterkünfte das Clean & Safe-Siegel der portugiesischen Tourismusbehörde und werden – wie auch touristische Freizeiteinrichtungen – regelmässig kontrolliert.

(NIM)