Reiseanbieter

Sibylle Bloch_Head Special Interest Travelhouse.jpg
V.l.: Sibylle Bloch und Sebastian Kickmaier erhalten mehr Verantwortung; Pino Andreano geht. Bilder: Hotelplan Suisse

Neue Struktur beim Touroperating von Travelhouse

Das Touroperating der Spezialistenmarke wird neu in die Bereiche «Destination Specialists» sowie «Special Interest» unterteilt. Pino Andreano verlässt das Unternehmen.

Aufgrund der zukünftigen Doppelfunktion von Tim Bachmann wird die Führungsstruktur im Departement Touroperating Travelhouse per 1. Juni 2020 angepasst und neu in die beiden Kernbereiche «Destination Specialists» sowie «Special Interest» unterteilt.

Sebastian Kickmaier übernimmt als Head Destination Specialists die Führung der Destinations-Teams. Die jeweiligen Lead Product Manager werden direkt an ihn rapportieren. Sibylle Bloch wird zusätzlich zu ihren aktuellen Gebieten – unter anderem dem Bereich «Special Tours» –  ab 1. Juni 2020 die Bereiche «Carxpress» und «Sports» in der Position als Head Special Interest verantworten. Die bisherigen Direct Reports von Tim Bachmann, Roman Rogenmoser für «Sports» und Simon Flubacher für «Carxpress», rapportieren neu an Sibylle Bloch.

Pino Andreano, bisher Head North America, Oceania, Northern Europe & East, gibt seine Funktion ab und wird das Unternehmen im Einvernehmen verlassen. «Als Folge meiner Doppelfunktion ist eine Verschlankung meiner Führungsspanne notwendig. Deshalb müssen wir Pino leider ziehen lassen, was ich sehr bedaure. Ich bedanke mich bei ihm ganz herzlich für seinen langjährigen unermüdlichen Einsatz für Hotelplan Suisse und wünsche ihm für die private wie auch berufliche Zukunft alles Gute», sagt Tim Bachmann, designierter CEO Hotelplan Suisse.

(JCR)