Reiseanbieter

itb_berlin.jpg
In der Messe Berlin findet in diesem Jahr keine ITB statt. Bild: TN

Die ITB 2020 ist definitiv abgesagt!

Aus, fertig, Schluss: Nicht ganz überraschend wurde die weltgrösste Reisemesse heute Abend abgesagt. Dass die offizielle Absage so spät erfolg, stösst viele Branchen-Exponenten vor den Kopf.

Am Freitagabend um 19.45 Uhr wurde kommuniziert: Die ITB Berlin 2020 wird abgesagt, die Austragung vom 4. bis 8. März 2020 fällt ins Wasser. 10'000 Aussteller aus rund 150 Ländern und 160'000 Besucher waren an der Berliner Messe erwartet worden. Die Ausbreitung des Corona-Virus in Europa in den letzten Tagen und die Bedenken des deutschen Bundesgesundheitsministeriums haben die Messeverantwortliche nun zu diesem Entscheid gebracht. Bereits am Donnerstag hatte sich der deutsche Bundesinnenminister für eine Absage ausgesprochen.

»Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des neuartigen Coronavirus COVID-19 haben sich das Bundesgesundheits- und das Bundeswirtschaftsministerium dafür ausgesprochen, die ITB Berlin abzusagen», heisst es in einer Mitteilung, und weiter: «Das zuständige Gesundheitsamt von Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin hat die Auflagen zur Durchführung der Veranstaltung heute am frühen Abend (18:27 Uhr) stark erhöht. Unter anderem ordnet die Behörde an: Jeder Messeteilnehmer muss der Messe Berlin belegen, nicht aus den definierten Risikogebieten zu stammen oder Kontakt zu einer Person aus den Risikogebieten gehabt zu haben. Die Auflagen insgesamt sind von der Messe Berlin nicht umsetzbar. Die Messe Berlin hat seit Wochen darauf hingewiesen, dass die Entscheidung über die Durchführung oder Absage von Grossveranstaltungen nur auf der Grundlage der Empfehlung bzw. Anweisung der zuständigen Fachbehörden erfolgen kann. Nur diese verfügen über alle notwendigen Informationen und Fachkenntnisse, um die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen.»

Dr. Christian Göke, CEO der Messe Berlin GmbH, sagt: «Die ITB Berlin ist [...] für die weltweite Tourismusbranche von herausragender Bedeutung. Wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesundheit und die Sicherheit unserer Gäste, Aussteller und Mitarbeiter sehr ernst. So blicken wir schweren Herzens auf die jetzt notwendig gewordene Absage der ITB Berlin 2020.»

In ihrer mittlerweile 54-jährigen Geschichte haben die ITB Berlin und die Messe Berlin noch keine vergleichbare Situation erlebt. Dass die Absage so spät erfolgt ist, erzürnt viele Teilnehmende, die teils schon unterwegs an die Messe sind. Klar ist, dass es noch ein Nachspiel geben wird hinsichtlich der finanziellen Verpflichtungen und Entschädigungen.

(TN)